„Bali – der schönste Urlaub meines Lebens“ Monika, Online Marketing Spezialist bei weg.de, über die indonesische Insel Bali.

Bali ist…

eine unbeschreiblich schöne, farbenfrohe Insel im Indischen Ozean, die mich überwältigt hat – vor Allem aber die Schönheit der Natur und die Herzlichkeit der Menschen.
Das Klima auf Bali ist tropisch und einfach herrlich – genauso wie ich hoffte, dass es sein würde. Besonders die Abende waren sehr angenehm warm. Super sind auch die Shopping Möglichkeiten in der Nähe meines Hotels: zahlreiche Modeboutiquen, Souvenirshops und sind zu Fuß zu erreichen. Urlaub auf Bali ist für mich purer Luxus – ein beeindruckendes Paradies weit weg von Zuhause. Hier kann man richtig abschalten und dem hektischen Alltag komplett entfliehen.

Mein Hoteltipp:

Das grandiose fünf Sterne Hotel „Ayodya Palace“ im Süden der Insel würde ich immer wieder buchen. Das Hotelpersonal war extrem aufmerksam – jeden Abend haben sie mir eine Praline und eine exotische Blüte auf mein Bett gelegt. Das fand ich wirklich eine sehr charmante Geste. Wir kamen auch in den Genuss des Buttler-Service im Hotel und wurden z.B. am Pool mit leckeren Cocktails oder tropischem Obst versorgt. Im Hotel Ayodya Palace bleiben wirklich keine Wünsche offen. Was mich aber besonders beeindruckt hat, waren die vielen, unterschiedlichen Restaurants, die es auf der Hotelanlage gibt. Für Feinschmecker genau richtig, denn da gibt es wirklich alles – von japanischen, über exotische bis hin zu spanischen oder italienischen Spezialitäten. Das bezaubernde dran: Abends schmücken viele Kerzen die Restaurants und schaffen eine sehr romantische Atmosphäre – perfekt für einen entspannenden Ausklang des Tages.

Das Beste am Hotel – der Spa-Bereich

Von der Größe der Spa-Landschaft war ich überwältigt! Man konnte hier auch richtig schön relaxen. In diesem Spa war alles Mögliche geboten: Ölmassagen – und Bäder, Scrubbing und vieles mehr habe ich in vollen Zügen genossen.

Mein Ausflug-Tipp:

Wenn man auf Bali ist, sollte man einmal einen Ausflug mit einem einheimischen Reiseführer machen! Denn so kann man „das echte Bali“ kennenlernen und sehr viel über die Kultur und das Leben lernen. Die Reiseführer haben immer ganz besondere und einzigartige Geschichten über Bali parat. Auf der 3-Tages-Tour, die ich gemacht habe, zeigte uns unser Tourguide seine Lieblingsplätze auf Bali, die unglaublich schön sind und die man nur sehen kann, wenn man das Touristenzentrum verlässt. Wir sind z.B. an riesigen Reisfeldern vorbei gekommen, die es auf Bali überall gibt. Ein Muss war auf dieser Tour aber natürlich auch ein Besuch in einem der vielen Tempel. Ein Tempel, an den ich mich noch ganz genau erinnern kann, war der Affen-Tempel. Dort gab es hunderte freilaufende Makaken, die total zutraulich waren! Später hat uns der Reiseführer auch noch an einen Strand geführt, an dem ich den schönsten Sonnenuntergang meines Lebens gesehen habe. Und für dieses einmalige Erlebnis habe ich sogar nur 80 Euro gezahlt!

reisfeld-auf-bali-team-tipp-bali_73884_66303
Reisfeld auf Bali

Unvergesslich: Mein persönliches Bali-Highlight

Niemals vergessen werde ich meine Begegnung mit Jasmin! Jasmin ist ein Delphin, der mich tief berührt hat und mir auch heute immer noch Gänsehaut bereitet, wenn ich an sie denke! Bei dem Ausflug „Schwimmen mit Delphinen“ bin ich im Delphinbecken mit ihr geschwommen und sie führte allerlei Kunststücke vor. Ohne Scheu hat sie mir Küsschen auf die Backe gegeben und sich an mich herangeschmiegt. Nachdem ihr Trainer ihr ein Zeichen dafür gegeben hatte, spielte Jasmin sogar Wasserbasketball mit mir. Zum Abschied hat sie mir dann ganz lieb gewunken. Ich konnte kaum glauben, wie lernfähig und klug Delphine sind! Es war ein unbeschreibliches Gefühl mit Jasmin zu schwimmen und absolut atemberaubend diesem Lebewesen so nah zu sein! Schwimmen mit Delphinen kann ich jedem weiterempfehlen!
Erleben Sie Bali mit weg.de!

Schreiben Sie einen Kommentar