Zu den beliebtesten Reisezielen in Europa gehört mit Sicherheit die Goldene Küste, die spanische Costa Dorada in Katalonien. Sie erhielt ihren Namen wegen der goldgelben Strände, die mit dem azurblauen Wasser des Mittelmeeres und der Sonne um die Wette strahlen. Besuchen Sie die malerischen Ortschaften, die einst kleine Fischerdörfer waren, und genießen Sie dort die perfekte Infrastruktur, die lokalen Leckereien und das überragende Wetter. Die Strände an der Costa Dorada fallen flach ins Wasser ab und sind meistens ruhig und darum vor allem für Familien mit Kleinkindern ein wahres Urlaubsparadies. Hier können die Mini-Wasserratten unbeschwert am Ufer planschen. In Cambrils, Salou, Calafell oder Tarragona wird den Strandabschnitten zudem regelmäßig die Blaue Flagge verliehen. Somit stehen sie für Umweltverträglichkeit, Reinheit und beste Wasserqualität. Unsere fünf bevorzugten Strände haben wir hier für Sie zusammengestellt.

1. Platja del Regueral in Cambrils

Einst von den Römern gegründet, blickt Cambrils heute auf eine lange Geschichte als Fischerdorf zurück und auch heute noch können Sie von hier kleine Fischerboote in See stechen sehen. Der gepflegte, saubere Hauptstrand ist die Platja del Regerual, die mit 80m Breite ein wahres Paradies für Familien mit Kindern darstellt. Hier kann Ihr Nachwuchs nach Herzenslust Burgen bauen oder einfach die Füße im Sand verbuddeln. Das kristallklare Wasser ist am Ufer flach, so können auch Nichtschwimmer gefahrlos planschen. Der über 1km lange Abschnitt bietet Ihnen zahlreiche Annehmlichkeiten wie Sonnenschirme und Liegen. Wassersportler finden zudem Attraktionen wie Bananenboote, Jetski oder Wasserski. In den Sommerferien werden an der Platja del Regueral sogar große Wasserhüpfburgen installiert, eine besondere Unterhaltungsmöglichkeit für Ihre Kinder. Direkt hinter dem Paradies für Sonnenanbeter verläuft die Strandpromenade Paseo Maritimo, hier können Sie entspannt entlangschlendern und in eine der urigen Strandbars auf einen kühlen Drink einkehren. Die Restaurants versorgen Sie mit lokalen Fischspezialitäten – kosten Sie hier unbedingt die Fideus Rossos, ein mit Fischbrühe zubereitetes Nudelgericht. Über die Promenade erreichen Sie nach einem kleinen Spaziergang den Sporthafen. Falls Sie im Besitz eines Segelscheins oder eines Motorbootführerscheins sind, können Sie eines der Boote chartern und das quirlige Treiben an der Platja del Regueral vom Wasser aus beobachten.

2. Platja de l’Horta

Etwas weiter südlich von Cambrils liegt der wunderschöne Strand Platja de l’Horta. Er ist durchschnittlich fast 20m breit und bietet Ihnen auf einer Länge von 360m alle Annehmlichkeiten, die Sie für einen gelungenen Strandtag benötigen. Für den Platja de l’Horta wurde eigens eine m-förmige Doppelbucht mit einer horizontal zur Wasserlinie befestigten Felsmole installiert. Suchen Sie Entspannung und Ruhe, ist dies der perfekte Strand für Sie. Die künstlich angelegte, grobsandige Bucht dient als Schutz gegen starke Wellen und Meeresströmungen, weshalb auch Familien hier gerne ihre Ferien verbringen. Der Spielplatz und die Wassersportangebote sind weitere Pluspunkte für alle, die mit ihrem Nachwuchs an der Costa Dorada unterwegs sind. Aber auch für Ihr leibliches Wohl ist dort bestens gesorgt. Direkt am Strand befindet sich ein beliebtes Restaurant, das mit regionaler Küche punktet. Probieren Sie leckere Mahlzeiten, für die aus Tarragona extra die beliebten Garnelen und Langusten angeliefert werden. Zudem verfügt das „El Marino“ über eine hervorragende Auswahl an Tapas mit Meeresfrüchten. Vom Außenbereich des Restaurants haben Sie einen optimalen Ausblick auf die Küste und das ruhig daliegende Meer. Genießen Sie dort am Abend den Sonnenuntergang. Livekonzerte und Chill-out-Sessions ziehen viele Besucher an. Die Außenterrasse versprüht dann mit ihren leuchtenden Strohschirmen sogar karibisches Ambiente.

3. Playa de Calafell in El Vendrell

Der Sandstrand Playa de Calafell liegt in der Gemeinde El Vendrell. Der Küstenstreifen ist gut zugänglich und wird von den Bewohnern oft als „Nuckelflaschenstrand“ bezeichnet. Schließlich kommen wegen der optimalen Bedingungen mit flachem Wasser und der guten Infrastruktur mit Sonnenschirmen, Strandliegen, Toiletten, Duschen, Kajak- und Tretbootvermietungen sowie Beachvolleyballfeld viele Familien mit ihren Kindern zum Playa de Calafell. Außerdem besticht der Strand durch eine Länge von rund 1.100m und 35m Breite, ideal für Ihre erholsamen Strandspaziergänge oder ausgelassenen Buddelspaß bei Ihren Kindern. Durch die zahlreichen Sandbänke vor der Küste können Sie weit hinausschwimmen, denn Sie finden regelmäßig Abschnitte, an denen Sie wieder stehen können. Gesäumt wird die die Playa von einer palmenbewachsenen Promenade, die zu einem gemütlichen Bummel einlädt. Zur Abkühlung an heißen Tagen bekommen Sie hier auch ein leckeres Eis. Was kaum jemand weiß: Das Wasser der Playa de Calafell hat sogar medizinisch-therapeutische Eigenschaften. Der Jodgehalt ist dort fünfmal höher als normalerweise im Mittelmeer. Ein Kuriosum stellt hingegen das unsinkbare Rettungsboot im Wasser von Playa de Calafell dar. Das Boot dreht sich mehrmals am Tag um sich selbst und geht dabei nicht unter. Anschließend kehrt es stets wieder in seine Stammposition zurück. Seit über 20 Jahren wird es von den vielen Urlaubern bewundert.

4. Platja Llevant in Salou

Auch Salou gehört zu den beliebtesten Feriendomizilen an der Costa Dorada. Schließlich wird die kleine Küstenstadt im Süden von Katalonien von vielen herrlichen Stränden umgeben. Die gesamte Wasserlinie von Salou beträgt 14km, hier finden Sie die unterschiedlichsten Strandarten. Was Sie jedoch immer begleitet, sind das kristallklare, azurblaue Wasser und der goldfarbene Sand. Also eine optimale Destination, um die schönste Zeit des Jahres in vollen Zügen zu genießen. Der Stadtstrand von Salou, der Platja Llevant, verläuft entlang der belebten Strandpromenade des Passeig Jaume I. Er ist mitten im Zentrum gelegen, sodass ihn optimal zu Fuß erreichen können. Zudem ist er barrierefrei und ein besonderer Service für mobilitätseingeschränkte Personen ist dort der Verleih von amphibischen Rollstühlen, die im Wasser genutzt werden können. Zahlreiche Spielplätze und Strandbars finden Sie auf den rund 1,2km, wo Sie sich auch Sonnenschirme und Sonnenliegen leihen können. Während der Ferien werden für die Nachwuchswasserratten jede Menge Aktivitäten geboten, z.B. Lehrwerkstätten, wo es um die Lebewesen im Mittelmeer geht. Wassersportfreunde finden im südlichen Abschnitt den Sporthafen von Salou, den Club Náutico. Hier können Sie Kajaks, Jetskis oder Segelboote mieten. Wer auf dem Wasser noch nicht ganz firm ist, belegt dort einen Segelkurs. Also eine perfekte Möglichkeit, die herrliche Küste einmal vom Wasser aus zu erleben.

5. El Miracle in Tarragona

Zu den berühmtesten Orten an der Costa Dorada zählt mit Sicherheit Tarragona. Auch hier wird dem Namen der Goldenen Küste aufgrund der typischen Farbe des Sandes alle Ehre gemacht. Abgerundet wird das traumhafte Landschaftsbild der flach ins Wasser abfallenden Strände durch das glitzernde, blaue Mittelmeer sowie die grünen Farbtupfer der Palmen, die sich hier sanft im Wind wiegen, und der für die Region typischen Pinien. Insgesamt verfügt Tarragona über eine Strandlänge von 15km, einer der schönsten Abschnitte ist der El Miracle. Auch hier ist der Name Programm, denn der Strand ist tatsächlich wunderbar und verfügt zudem über eine ausgeprägte Infrastruktur. Der Stadtstrand von Tarragona ist bis zu 75m breit und 500m lang. Somit ist also genug Platz, um unter Sonnenschirmen und auf gemütlichen Liegen die Seele baumeln zu lassen. Im Hintergrund verläuft die quirlige Strandpromenade Rafael de Casanova, die Ihnen reichlich Abwechslung bietet. Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten, das römische Amphitheater, ist vom Strand ebenfalls bequem zu Fuß erreichbar und so können Sie Ihren Badeurlaub gleich mit etwas Sightseeing verbinden. Genießen Sie auch das pittoreske Panorama auf das Mittelmeer, den Hafen von Tarragona und den Strand, wenn Sie am Ende der Rambla Nova den wunderbaren Aussichtspunkt auf dem Balcó del Mediterrani erklimmen.

ZU DEN ANGEBOTEN VON WEG.DE