Bulgarien mausert sich immer mehr zum neuen Lieblingsziel von Urlaubern, die den Sommer feiern und am Meer entspannen möchten. Zu den beliebtesten Ferienregionen am Schwarzen Meer gehört – vor allem im Sommer – der Sonnenstrand und der Goldstrand. Aber welcher Strand ist der Richtige für Sie? Wo finden Sie Ihr Urlaubsglück?

Wir stellen Ihnen die beiden beliebten Strandziele an der Schwarzmeerküste vor und beantworten die häufigsten Fragen. So können Sie ganz einfach entscheiden, ob der Goldstrand oder der Sonnenstrand für Sie das perfekte Reiseziel für Ihren nächsten Strandurlaub in Bulgarien ist.

Q&A: Die wichtigsten Fragen im Überblick

Auf zum Sonnenstrand

 

Goldstrand, ich komme

Warum ist Bulgarien als Reiseziel so beliebt?

Heiße Sommer, goldene Strände, türkisfarbenes Meer und eine fröhliche Urlaubsstimmung machen Bulgarien zu einem immer beliebter werdenden Reiseziel. Historische Städte wie Sofia, die als Hauptstadt im Westen des Landes mit kulturellen Highlights punktet, oder die antike Stadt Nessebar am Schwarzen Meer mit historischer und von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Altstadt, zeigen Bulgarien von seiner konträren Seite. Zauberhaft zieht sich auf einer Länge von 470 km die Donauebene durch den Norden Bulgariens und setzt mit urigen Dörfern, weiten Sonnenblumenfeldern und grünen Weinreben hübsche Akzente in die fruchtbare Landschaft. Neben Geschichte und Donau präsentiert das Balkanland eine teilweise unberührte und wilde Natur, die sich im Nationalpark des Pirin-Gebirges sowie in der Gebirgskette der Rhodopen mit maximaler Pracht entfaltet. Malerische Hochgebirgsseen, rauschende Wasserfälle und geheimnisvolle Höhlen liegen umgeben von einem Dutzend Zweitausendern im Südwesten und Süden des Landes. Diese malerische Landschaft, die im Frühjahr und Sommer auf Wanderungen erkundet werden kann, verwandelt sich im Winter in ein einzigartiges Wintersportparadies.

Junge Urlauber und Amüsierwillige haben die beiden Ferienregionen im Osten des Landes schon lange für sich entdeckt. Schließlich locken unzählige Diskotheken und trendige Clubs begeisterte Urlauber von ihren bequemen Liegen am Puderzuckerstrand direkt in das quirlige Nachtleben. Aber auch immer mehr Familien freuen sich über die zahlreichen familienfreundlichen Clubanlagen mit Sportangeboten für die Großen und Kinderprogrammen für die Kleinen. Paare sprechen besonders die umfangreichen Wellnessangebote zahlreicher Hotels an sowie der Mix aus ruhigen und lebendigen Plätzen entlang der Küste.

Da stellt sich die Frage, wie sich diese bunte Mischung aus Party-, Wellness-, Kultur- und Familienurlaub am Sonnenstrand und Goldstrand vereinen lässt? Wer ist an welchem Strand besser aufgehoben und inwiefern unterscheiden sich der Goldstrand und der Sonnenstrand voneinander?

Wo liegt der Goldstrand und wo der Sonnenstrand?

Die beliebten Urlaubsregionen Goldstrand und Sonnenstrand liegen beide an der 378 km langen Schwarzmeerküste Bulgariens und rund 120 Kilometer auseinander.

  • Der Goldstrand befindet sich 15 Kilometer nördlich von Varna. Der feinsandige Strand ist rund 3,5 Kilometer lang und an einigen Stellen bis zu 100 Meter breit.
  • Der Sonnenstrand liegt weiter südlich in der Bucht von Nessebar, etwa 35 Kilometer von Burgas entfernt. Sonnenstrand ist mit etwa 800 Hotels die größte Ferienregion in Bulgarien. Der Strand ist ca. 5 Kilometer lang, geht an einigen Stellen in Dünen über und ist bis zu 100 Meter breit.

Welcher Flughafen und welche Stadt sind in der Nähe?

  • Wenn Sie am Goldstrand Urlaub machen möchten, dann fliegen Sie am besten nach Varna. Der Airport liegt ca. 8 Kilometer westlich der bunten Hafenstadt. Von vielen deutschen Flughäfen gibt es Direktverbindungen nach Varna. Auch die Stadt Burgas ist eine Alternative – hier müssen Sie allerdings einen etwas längeren Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel am Goldstrand einplanen.
  • Wer am Sonnenstrand seinen Urlaub verbringt, fliegt von zahlreichen deutschen Flughäfen in nur 2 bis 3 Stunden zum Burgas Airport. Der im Südosten Bulgariens gelegene Flughafen liegt rund 10 Kilometer nördlich der gleichnamigen, viertgrößten Stadt des Landes, die mit einem farbenfrohen Meeresgarten und einer langen Seebrücke beeindruckt. Der Sonnenstrand, an dem mit der Museumsstadt Nessebar eine der ältesten und schönsten Städte Europas liegt, befindet sich 30 Fahrminuten weiter nördlich. Für Sonnenstrand-Urlauber ist natürlich auch der Flughafen von Varna eine Alternative, der allerdings rund 100 Kilometer vom Sonnenstrand entfernt liegt, so dass auch hier ein etwas längerer Transfer zum Hotel eingeplant werden sollte.

Die Verkehrsanbindungen mit Bus und Bahn sind von beiden Flughäfen aus in beide Ferienorte gut ausgebaut. Auch Taxi oder Mietwagen sind eine gute Transfer-Option.

Unser Tipp: Gönnen Sie sich den Luxus, sich nicht um den Transfer kümmern zu müssen und buchen Sie einfach für Ihren Strandurlaub am Goldstrand oder Sonnenstrand ein Pauschalangebot, bei dem der Transfer bereits im Preis inklusive ist. So startet Ihr Urlaub garantiert schon bevor Sie überhaupt am Gold- oder Sonnenstrand ankommen.

Wer macht am Goldstrand und wer am Sonnenstrand Urlaub?

Bekannt ist die bulgarische Schwarzmeerküste insbesondere für ihr sonnenverwöhntes Strand- und quirliges Nachtleben. Kein Wunder, dass der Goldstrand und der Sonnenstrand besonders bei jungen Gästen und Partyliebhabern für kleines Geld einen großen Anklang findet. Ob Abi-Abschlussfahrten, vergnügliche Vereinsfahrten oder einfach mit dem besten Kumpel oder der besten Freundin unterhaltsame Ferien verbringen: Die Zentren der Ferienregionen Goldstrand und Sonnenstrand sind voll von guter Laune und ausgelassener Ferienstimmung.

Trotzdem bieten beide Ferienregionen auch allerbeste Bedingungen für einen abwechslungsreichen Familien- oder entspannten Wellnessurlaub. Insbesondere der Sonnenstrand ist mit seiner doch etwas abgemilderten Form des Partylebens und dem ruhigeren Südteil des Strandes bei Familien mit Kindern äußerst beliebt. Dafür sprechen in beiden Ferienregionen auch das flach ins Meer abfallende Wasser und die speziell auf Familien eingestellten Hotelanlagen.

Wer sich für Kultur interessiert, nächtigt in oder nahe der historischen Stadt Nessebar mit seiner pittoresken Altstadt am Sonnenstrand. Auch der charmante Kur- und Badeort Albena mit dem Baltata-Naturschutzgebiet oder das familiäre und in grün eingebettete Obsor machen einen Urlaub am Schwarzen Meer in Bulgarien zum abwechslungsreichen Erlebnis.

Was erwartet mich am Goldstrand und was am Sonnenstrand?

Urlaub am Meer zwischen entspannter Ruhe und wilden Partys

  • Der Goldstrand, der dem Ballermann auf Mallorca bereits ordentlich Paroli bietet, ist auf einer Länge von 3,5 km in mehrere Strandabschnitte unterteilt, sodass Urlauber den für sich passenden Bereich wählen. Während der Norden von einem hübschen Jachthafen geprägt ist und eine durch und durch ruhige Atmosphäre verströmt, wird 1,4 km weiter südlich kräftig gefeiert. Geziert von einer lebendigen Strandpromenade mit zahlreichen Restaurants, Clubs und Bars sowie vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten erwartet Sie hier eine ausgelassene Urlaubsstimmung, die sich aus dem Partyleben und dem Badespaß am Meer ergibt. Wer hier Urlaub macht, ist neuen Kontakten gegenüber aufgeschlossen und zutiefst entspannt.
  • Am Sonnenstrand, der ebenfalls für sein quirliges Nachtleben bekannt ist, geht es ein wenig ruhiger zu. Das tut der entspannten und fröhlichen Stimmung vor Ort aber keinen Abbruch. Im Gegenteil, denn auch am Central Beach reihen sich viele Restaurants, Bars und Clubs aneinander und beleben die Gegend mit musikalischen Klängen und guter Laune. Wirklich ruhiger geht es am südlichen Sonnenstrand zu, der neben Familien auch Kulturinteressierte anzieht. Mit der antiken Stadt Nessebar zieht sich im Süden von Sonnenstrand ein Hauch von Geschichte über die Region.

Welche Hotels sind empfehlenswert am Goldstrand und welche am Sonnenstrand?

Besonders attraktiv macht den Goldstrand und Sonnenstrand die große Auswahl an Hotels, die mit ihrer Qualität anderen Reisezielen im Süden Europas locker Konkurrenz bieten können und mit den unterschiedlichsten Angeboten eine Vielzahl an Urlaubern anspricht.

Unsere Reiseexperten können Ihnen diese Top-Hotels am Goldstrand empfehlen:

  • SuneoClub Odessos: Im Zentrum des Seebades Goldstrand liegt nur 200 m vom feinen Sandstrand dieses moderne und kinderfreundliche 4-Sterne-Hotel. Ein großes Animationsprogramm, vielfältige Sportarten sowie ein wohltuendes Wellnessprogramm sorgen für ein Rundum-sorglos-Paket.
  • Hotel Aphrodite: Mitten im Geschehen dürfen sich im Hotel Aphrodite nur 200 m vom Strand entfernt alle unternehmungslustigen Urlauber über ein großes Angebot an Sportanimation, einen Außenpool sowie den im Preis inkludierten Partypass freuen.
  • HVD Viva Club Hotel: Das moderne und familienfreundliche 4-Sterne-Hotel vereint in ruhiger und idyllischer Lage einen schönen Mix aus Sport-, Wellness- und Kurhotel. Der Sandstrand befindet sich 800 m vom Hotel, ein hoteleigener Strand mit Strandbar ist per kostenpflichtigem Shuttle nach 2,5 km erreichbar.

Am Sonnenstrand haben diese Top-Hotels unsere Reiseexperten überzeugt:

  • Hotel Nassi: Das 2018 renovierte 3-Sterne-Hotel Nassi thront auf einer Anhöhe 150 m vom Zentrum in Sweti Wlas und 600 m vom feinsandigen Strand entfernt. Ein kleiner Pool mit Poolbar sorgt 4km vom Zentrum des Sonnenstrandes für eine kühle Erfrischung an heißen Tagen.
  • Kuban Resort and Aquapark: In diesem 3,5-Sterne-Hotel im lebendigen Zentrum von Sonnenstrand und in unmittelbarer Nähe des Strandes gibt es reichlich Sport und Animation sowie Wellness zum Entspannen. Tipp: Der hoteleigene Aquapark und der Partypass sind im Preis inkludiert.
  • Iberostar Sunny Beach Resort: Von Aerobic über Funsport bis zu Wellness bietet das elegante 4-Sterne-Hotel im Zentrum von Sonnenstrand alles, was der Urlauber braucht. 80 m vom feinsandigen Strand und in unmittelbarer Nähe der Bars, Geschäfte und Clubs ist hier kein Weg zu weit.

Kann ich am Goldstrand und Sonnenstrand Partyurlaub machen?

Partynächte in Bulgariens: Die Ferienregionen Goldstrand und Sonnenstrand am Schwarzen Meer sind mit ihren quirligen Partymeilen und sensationellen Clubs wie dem Iceberg am Sonnenstrand oder dem Arrogance am Goldstrand prädestiniert für einen hochgradigen Partyurlaub. Wer gemütlich und entspannt seinen Urlaub am Gold- oder Sonnenstrand verbringen möchte, wählt besser ein Hotel an einem ruhigeren Strandabschnitte abseits der Touristenzentren. Trendige Diskotheken, moderne Clubs und romantische Bars machen aufgrund der fehlenden Sperrstunde mit lauten Klängen und bunten Lichtern die Nacht zum Tag.

Am Goldstrand wird im Bonkers zu House, Trance und Club-Musik getanzt, das Roxy bringt mit Schlager- und Partyhits die Massen zum Grölen. Der neue Ballermann am Balkan hat mittlerweile auch die Promis fest im Griff. Heizen doch bekannte Schlager-Größen wie Jürgen Drews, Almklausi , Markus Becker und viele weitere regelmäßig in der Partyhütte ein. Armin van Buuren oder Audio Fly bringen die Tanzflächen des Cacao Beach Club am Sonnenstrand als international bekannte DJ’s in Bewegung. Regelmäßige Events wie das legendäre Bulle Opening, Schaumpartys im Megapark Dolphin oder Ikke Hüftgold live im Partystadl am Goldstrand bringen genauso viel Stimmung wie Neon Splash Partys im Den Glade Viking und diverse Schaum- und Beachpartys am Goldstrand.

Kann ich am Sonnenstrand und am Goldstrand Familienurlaub mit Kindern machen?

  • Für Familien ist der Sonnenstrand ideal geeignet, da es vor allem im Süden deutlich ruhiger und entspannter zugeht als am Goldstrand, wo ununterbrochen Action und Party auf dem Programm steht. Einen Besuch wert ist unbedingt der Luna Park Sunny Beach mit rasanten Achterbahnen und witzigen Fahrgeschäften für Kids. Aber auch generell lässt es sich hier am flachen Strand mit Liegen, Sonnenschirmen, weißem Sand und Imbissbuden für Familien sehr gut aushalten. Auch viele Hotels haben sich speziell auf Familien mit Kindern eingestellt. Mit erschwinglichen Preisen, erfrischenden Pools und reichlich Kinderanimation steht einem Familienurlaub am Sonnenstrand nichts im Wege.
  • Aber auch der feine und goldschimmernde Goldstrand ist ideal zum Burgenbauen geeignet. Die Strandpromenade lädt zum Bummeln und Eis essen ein, die unzähligen Attraktionen lassen jeden Tag neu wählen. Dazu zählen wilde Wildwasserfahrten und rasante Rutschpartien im Wasserpark Aquapolis oder gemütliche Tretboot- und turbulente Banana-Bootfahrten entlang der Küste, bunte Spielplätze laden zu einem kleinen Spielestopp ein. Generell gilt aber: Am Goldstrand ist immer Trubel, wer diesen auch mit Kindern nicht scheut, profitiert vom guten Familienangebot. Für alle anderen gilt: ab an den Sonnenstrand.

Kann man am Sonnenstrand und am Goldstrand FKK machen?

Oben-ohne sonnen und baden ist an Bulgariens Stränden weit verbreitet. FKK ist dagegen nur an ausgeschilderten Stränden möglich.

  • Am Goldstrand liegt ein FKK-Bereich im Norden der Bucht. Der Nirvana Beach befindet sich direkt hinter dem schönen Jachthafen und versprüht im Gegensatz zum Central Beach eine regelrecht ruhige Atmosphäre. Für Anhänger des FKK gibt es einen gesonderten Abschnitt, sodass Gleichgesinnte unter sich sind. Das Meer ist am Nirvana Beach kristallklar und ein Restaurant versorgt alle Hungrigen mit leckeren Snacks.
  • Im Süden vom Sonnenstrand nahe Nessebar befindet sich der inoffizielle FKK-Bereich. Der Byala Beach liegt in idyllischer Lage und wird von einer üppig bewachsenen Steilklippe malerisch eingerahmt. Er ist weitesgehend ein Familienstrand, jedoch im äußersten Süden FKK-Freunden reserviert. Diese können sich hier nahtlos und ungestört in der Sonne bräunen und entspannen. Liegen und Sonnenschirme gibt es allerdings nicht, sondern müssen bei Bedarf mitgebracht werden. Schmackhafte Snacks und einheimische Speisen gibt es in mehreren Lokalen in Strandnähe.

Wie ist der Strand am Goldstrand und wie am Sonnenstrand?

  • Der feine Sand vom Sonnenstrand erstreckt sich auf eine Länge von 8 km sichelförmig in der Bucht von Nessebar. An mehreren Strandabschnitten geht es mal gehoben wie am Venid Beach, mal vergnüglich wie am Central Beach oder auch familiär wie am Byala Beach zu. Der 100 m breite Strand bietet ausreichend bequeme Strandbetten und Liegen, die mit Schatten spendenden Sonnenschirmen geschützt sind. Neben ausgedehnten Sonnenbädern und Badespaß kann der Sommertag auch beim Surfen, Jetski oder Bananabootfahren verbracht werden. Die lange Strandpromenade mit vielseitigen Shops und Restaurants versorgt die Gäste mit einem Bummel und stillt das leibliche Wohl.
  • Nur gute 120 km weiter nördlich besticht der Goldstrand mit seinem goldschimmernden Sandstrand, der sich über 3,5 km erstreckt. Während der nördliche Strandabschnitt mit seinem bunten Jachthafen Ruhesuchende anzieht, schlägt am Central Beach das Partyherz. Im südlicheren Cabacum Beach fühlen sich besonders Aktivurlauber und Familien mit Kindern wohl. Der Goldstrand ist geziert von einer lebendigen Strandpromenade und am Strand selber können neben Tretboot und Jetski fahren viele weitere Wassersportarten ausgeübt werden.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Urlaub am Goldstrand und am Sonnenstrand?

Das maritime Klima bringt für die Schwarzmeerküste warme Temperaturen, die den ganzen Sommer anhalten und erst im späten Herbst eine Abkühlung bringen. Während im Mai und Oktober frühlingshafte und spätsommerliche 20 °C in der Luft liegen, steigt das Thermometer im Juni steil bergauf und erreicht erst angenehme 24 °C, bevor es im Juli und August die 30-Grad-Marke knackt. Aufgrund einer stets leichten Brise lassen sich die heißen und sonnigen Sommer gut aushalten. Die beste Reisezeit für einen Badeurlaub sind die Monate Juni bis August. Zu dieser Zeit sorgt das kristallklare Schwarze Meer für eine erfrischende Abkühlung bei 20-24 °C Wassertemperatur. Ab November sinken die Temperaturen rapide. Die Winter sind regenreich und die meisten Hotels ab Mitte Oktober geschlossen. Erst ab Mai öffnen sie wieder ihre Türen für eine neue Urlaubssaison.

Jedes Jahr Ende Mai / Anfang Juni wird die Bade- und Partysaison am Sonnenstrand mit berühmten Schlager- und Party Stars wie Almklausi und Mickie Krause über drei Tage mit dem Bulle Opening eröffnet und gefeiert. Ende September / Anfang Oktober schließt die Urlaubssaison auf die gleiche Weise mit dem Bulle Closing.

Was kann ich im Urlaub am Goldstrand und am Sonnenstrand sonst noch unternehmen?

Die Ferienregionen Goldstrand und Sonnenstrand bieten jenseits von Badefreuden, Wassersport und Partyspaß spannende, historische und tierische Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Eine kleine Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Highlights wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

  • Aladscha-Kloster: Nur 3 km westlich des Seebades Goldstrand liegt das ehemalige Höhlenkloster Aladscha. Dutzende einst in den Kreidefelsen gebaute Höhlen sind heute über sichere Metalltreppen miteinander verbunden und begehbar.
  • Botanischer Garten von Baltschick: In unmittelbarer Nähe vom Schloss der Königin Maria von Rumänien liegt rund 20 km nördlich von Goldstrand der 6,5 ha große Botanische Garten mit mehr als 3.000 heimischen und exotischen Pflanzenarten.
  • Freizeitpark Varna: Von der rasenden Achterbahn bis zum gemütlichen Riesenrad gibt es im Freizeitpark Varna am südlichen Goldstrand mehr als 30 spannende und lustige Attraktionen.
  • Altstadt von Nessebar: Ein etwa 400 m langer Damm trennt die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannte Altstadt von Nessebar mit der antiken gleichnamigen Stadt.
  • Straßenmarkt in Kableshkowo: Bunter Trödel, schmackhafte Gewürze, kuriose Antiquitäten und vieles mehr präsentiert der Floh- und Wochenmarkt jeden Donnerstag in Kableshkowo rund 20 km südwestlich von Sonnenstrand.

Gut zu wissen: Noch mehr Tipps für den Urlaub am Goldstrand und am Sonnstrand

  • Sowohl im Sommer als auch im Winter werden die Uhren am Sonnenstrand und am Goldstrand um 1 Stunde vorgestellt.
  • In Sonnenstrand gibt es sogar ein Tourismusgymnasium.
  • Verkehrte Welt: Ein Kopfschütteln bedeutet in Bulgarien „Ja“, ein Nicken „Nein“.
  • An beiden Stränden wurden in den Fünfzigerjahren die ersten Hotels eröffnet.
  • Lew ist die bulgarische Landeswährung. Münzen nennen sich Stotinka. Vor Ort gibt es genügend Möglichkeiten, Geld an Automaten zu ziehen und in Banken und autorisierten Wechselstuben umzutauschen.
  • Ein Trinkgeld in Höhe von 5-10 % wird bei Zufriedenheit empfohlen.
  • Bei Ausflügen in bulgarische Klöster ist auf Schulter und Knie bedeckende Kleidung zu achten.