Die Sonne kriecht hinter den grauen Wolken hervor und die Vögel fangen an zu zwitschern. Das kann nur eines bedeuten: Der Frühling steht vor der Tür!
Doch für alle Wintersportfans bedeutet das auch, dass der Schnee langsam aber sicher taut und die Skisaison sich dem Ende neigt. Keine Panik! Es gibt einige Skigebiete, die besonders schneesicher sind und auch im Frühling noch für Pistengaudi sorgen.

Dabei gilt: Je höher gelegen, desto besser. Wir zeigen euch in welchen Wintersportgebieten in Österreich, der Schweiz und in Italien man auch im März und April die besten Abfahrten runterbrettern kann.

Hintertuxer Gletscher

Gletscher sind besonders bekannt für ihre Schneesicherheit. Allen voran der Hintertuxer Gletscher, der mit 60 Pistenkilometer viele Besucher ins Zillertal nach Tirol lockt. Der Gletscher ermöglicht Skifahren und Snowboarden an 365 Tagen im Jahr und kann sogar meistens mit einer schneebedeckten Talabfahrt auftrumpfen.

ZUM ANGEBOT

 

skifahren-im-fruehling_68212_55826

Sölden

In Österreich locken zwei weitere Skigebiete: Sölden und Obergurgl-Hochgurgl. Sölden ist der Austragungsort des Auftaktrennens des FIS-Alpinen Skiweltcups und das nicht ohne Grund. 144 Pistenkilometer auf einer Höhe zwischen 1350 und 3340 Metern sorgen viele Monate im Jahr für Pistenspaß. Aufgrund der hohen Lage und Beschneiung der Pisten mit Schneekanonen sind die Lifte des Skigebiets bis Anfang Mai geöffnet.

ZUM ANGEBOT

 

Im Ötztal bietet das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl von November bis Mai eine grandiose Skisaison. Bereits das Tal liegt auf einer Höhe von 1793 Höhenmetern und die modernen Liftanlagen sorgen dafür, dass es kaum Wartezeiten gibt.

Titlis-Engelsberg

In der Schweiz führen 82 Pistenkilometer durch das Skigebiet Titlis-Engelberg. Neben dem Titlis-Gletscher sind vor allem die viele Nordhänge für den guten Schnee verantwortlich. Das Skigebiet oberhalb von Engelberg verfügt über ein anspruchsvolles, freies Gelände. Das Freerider-Paradies erfreut sich zudem internationaler Bekanntheit.

ZUM ANGEBOT

 

skifahren-im-fruehling_73058_41933

Sudel am Ortler

Und auch im italienischen Südtirol werden Besucher zu Pistenspaß bis weit in den Frühling hinein eingeladen. Rund 40 Kilometer Piste liegen im Sudeln am Ortler auf 1900-3250 Höhenmetern verteilt. Besonders die Variantenabfahrten zwischen der Station Kanzel und Langenstein sind sehr beliebt und sorgen für Wintersportspaß.

ZUM ANGEBOT

 

Schreiben Sie einen Kommentar