Wussten Sie, dass der Sirtaki gar kein richtiger griechischer Volkstanz ist, sondern vielmehr für einen Film erfunden wurde?

In den 60er Jahren kam der Kultfilm „Alexis Sorbas“ auf den Markt, in dem Hauptdarsteller Anthony Quinn den bekannten Tanz performt. Seitdem wird er von den meisten als griechischer Volkstanz wahrgenommen.

Der Unterschied zu herkömmlichen Tänzen ist, dass sich die Tänzer beim Sirtaki in einer Reihe aufstellen und die Hände auf die Schultern des Nebenmanns legen. Bei traditionellen, griechischen Tänzen fasst man sich jedoch an den Händen und tanzt gemeinsam im Kreis.

ZUM ANGEBOT

Schreiben Sie einen Kommentar