Viel Gebrüll und Geschnarche – das verspricht das „Roar & Snore“-Abenteuer dem Namen nach. Was die Gäste bei dem ungewöhnlichen Übernachtungserlebnis im Taronga Zoo in Sydney tatsächlich erwartet, ist um einiges mehr.

Nach Sonnenuntergang, wenn der Zoo für andere Besucher schon längst geschlossen hat, bekommen die „Roar & Snore“-Teilnehmer bei einer nächtlichen Safari einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen des Zoos. Bewaffnet mit Taschenlampen und in Begleitung von Tierpflegern erforschen die Tierliebhaber zwei Stunden lang das menschenleere Zoogelände und erfahren Interessantes über die Arbeit mit den Tieren. Bei dem Rundgang unterm Sternenhimmel lassen sich vor allem nachtaktive Tiere wie Raubkatzen oder die australischen Beuteltiere Possums besonders gut beobachten.

Die „Roar & Snore“-Gäste übernachten in komfortablen Safari Zelten, die unweit der Tiergehegen aufgebaut wurden. Von den Zelten aus bietet sich ein umwerfender Blick auf das angestrahlte Sydney Opera House und die Sydney Harbour Bridge. Bevor die anderen Besucher am Morgen wieder in den Taronga Zoo strömen, können die Übernachtungsgäste bei einer „Behind-The-Scenes“-Führung die morgendliche Fütterung von Giraffe, Känguru und Co. hautnah miterleben.

Im Preis von umgerechnet rund 80 Euro pro Person ist neben dem „Rore & Snore“-Übernachtungserlebnis auch das Tagesticket für den nächsten Tag, sowie eine Fahrt mit dem Sky Safari Cable Car enthalten.

ZUM ANGEBOT

Schreiben Sie einen Kommentar