Seit 1985 ernennt die Kulturinitiative der Europäischen Union jährlich mindestens eine Stadt als kulturelles Epizentrum. Dass Riga eine kulturträchtige Stadt ist, stand seit jeher außer Frage, im Jahr 2014 rückt die Stadt jedoch als Kulturhauptstadt weiter in den Fokus.

Bei der Eröffnungsveranstaltung des Kulturprogramms „Force Majeure – Ein Fest für die Rigenser und seine Gäste“, vom 17. bis 19. Januar 2014 werden Bücher über eine Menschenkette von der alten Nationalbibliothek ins neue Bibliotheksgebäude transportiert. Diese Aktion steht im Zeichen des 500-jährigen Jubiläums des lettischen Buchdrucks, zu dessen Anlass auch eine Ausstellung namens „Gramata 1514-2014“ stattfindet.

Die Kultur in Riga hautnah erleben

Die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannte Altstadt Rigas wartet mit mittelalterlichen Backsteinkirchen und architektonischen Raffinessen auf und bildet, aus kulturhistorischer Sicht, den Kern der Stadt. Besonders sehenswert ist das Schwarzhäupterhaus am Rathausplatz und der über 780 Jahre alte Dom zu Riga, der nebenbei die größte Kirche im Baltikum verkörpert. Am Anlagengürtel des Stadtkanals finden sich das sehenswerte Freiheitsdenkmal von 1935 sowie die Lettische Nationaloper wieder, die im Veranstaltungsprogramm von 2014 eine tragende Rolle spielt: Am 17. Januar findet die Premiere der vielversprechenden Operninszenierung „Rienzi“ von Richard Wagner statt. Diese wird zudem am 19. und 21. Januar, sowie an mehreren Terminen im Juni aufgeführt. Kunstliebhaber haben im September 2014 beim Festival für zeitgenössische Kunst „Survival Kit“ die Möglichkeit Ausstellungen zu besuchen oder an Workshops und Filmvorführungen teilzunehmen. Die größte Kulturveranstaltung 2014 ist das Rigaer Stadtfest: Jahrmärkte, Konzerte, Veranstaltungen und verschieden Attraktionen sowie eine Flugshow und ein buntes Feuerwerk sorgen vom 15. bis 18. August für Ausnahmezustände in Lettlands Hauptstadt.

riga-eine-staedtereise-in-die-kulturhauptstadt-2014_26764_72379

Die Geschichte Lettlands nachvollziehen

Die Geschichte Rigas ist sehr eng mit dem Werdegang Europas verknüpft und viele Kriege und Besatzungen, aber auch gewaltfreie Einflüsse, haben die Kultur Lettlands maßgeblich geprägt. Im Lettischen Okkupationsmuseum hat man ganzjährig die Möglichkeit, einen Eindruck über die Besatzungszeit der Nationalsozialisten sowie über die Besatzung der Sowjetunion während des 2. Weltkrieges, zu bekommen. Auch ein Besuch der „Moskauer Vorstadt“ hilft dabei, vergangene Zeiten in Gedanken wiederauferstehen zu lassen.

Sightseeing & Kulinarik in Riga genießen

Das Wahrzeichen Rigas ist die St.-Petri-Kirche. Vom vierstöckigen Turm der Basilika hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt. Wer es gemütlicher angehen und sich die Kosten für die Besteigung des Turmes sparen will, der kann auch die Skybar im 26. Stock des Radisson Blu Hotels aufsuchen, in aller Ruhe einen Kaffee trinken und die Aussicht genießen. Typisch lettisches Essen bekommt man im Restaurant LIDO und wer das  für Riga typische Cranberry Bier kosten will, dem sei ein Besuch der Ala Bar ans Herz gelegt. Auch die lettische Schokolade Laima, sowie den Likör Balzams (Rigaer Schwarzer Balsam) sollte man bei einem Urlaub in Riga unbedingt probieren.

riga-eine-staedtereise-in-die-kulturhauptstadt-2014_78057_72814

Lettland und die Natur: Die grüne Seite Rigas entdecken

Die zahlreichen Grünanlagen Rigas machen die besondere Verbindung der Letten zur Natur deutlich, welche auch in das Programm zur Kulturhauptstadt aufgenommen wurde. Bei der Mitmachaktion „Der Balkon, das Handtäschchen des Rigensers“ werden die Einwohner dazu animiert, ihre Balkone und Fensterbretter zu bepflanzen. Deutlich wird die Naturverbundenheit auch bei einem Besuch des Rigaer Zentralmarktes, der in umgebauten Zeppelinhangars aus dem Ersten Weltkrieg stattfindet. Wer danach immer noch nicht genug von der Natur Lettlands hat, der nimmt sich Zeit für einen Ausflug an den nahegelegenen und naturbelassenen Strand von Jurmala, der äußerst kostengünstig mit dem Zug erreicht werden kann.

Neben den vorgestellten Hauptveranstaltungen und den alljährlich wiederkehrenden Kulturereignissen finden im Jahr 2014 zusätzlich über 200 weitere Veranstaltungen statt. 2014 ist also das ideale Jahr für einen Besuch der lettischen Hansestadt und weg.de bietet Ihnen dabei TOP Angebote für Ihren Städtetrip nach Riga an.

ms

Schreiben Sie einen Kommentar