Urlaub im Dezember – unbedingt! Denn: Wer richtig reinhaut, muss auch mal richtig abhauen. Aber wohin? Wo ist es im Dezember schön warm? Wir verraten Ihnen, welche Reiseziele für den Monat Dezember warmes Klima, paradiesische Meeresbuchten und goldene Strände bieten. Unsere zehn Lieblingsziele verwöhnen Sie mit Sonne im Dezember und liegen im malerischen Orient, im Norden Afrikas sowie auf den portugiesischen und spanischen Inselgruppen des Atlantischen Ozeans. Sie haben es sich verdient. Weg sein muss sein.

Mehr Sonne! TOP 10 Reiseziele im Dezember

Neben Strandurlaub im Dezember können Sie den kulturellen Reichtum Ihres Reiseziels für sich entdecken und weltbekannte Bauten wie die ägyptischen Pyramiden von Gizeh oder den Meresda Ben Youssef in Marrakesch erleben. Gehen Sie in den stilvollen Restaurants Dubais Essen oder verkosten Sie marokkanische Spezialitäten wie die Tajine oder die Harira. Für alle aufgeführten warmen Reiseziele im Dezember lassen sich auf weg.de günstige Reisen bequem online buchen. Ob Badeurlaub, Tauchen, Wandern, Kultur oder Shopping – entkommen Sie den kalten und verschneiten Wintermonaten und entdecken Sie stattdessen eines der warmen Länder im Dezember, denn weg sein muss sein.

Ägypten

tauchen in Ägypten - Rotes Meer

Entspannter Strandurlaub oder Kulturausflug – wer sich nicht auf eine Variante festlegen möchte, kann im vielseitigen Ägypten Kultur und Freizeit bestens kombinieren. Somit ist Ägypten eines der attraktivsten Länder, wohin man im Dezember reisen kann. Die mythenumwobenen ägyptischen Pyramiden von Gizeh sind gar eines der sieben großen Weltwunder der Antike und somit wichtigstes Wahrzeichen des Landes. Ebenfalls sehenswert sind die großen Metropolen wie Kairo, Luxor oder Alexandria. Lernen Sie am zentralen Tahrir-Platz in der ägyptischen Hauptstadt kulinarische Spezialitäten wie hamam mahshi oder kusheri kennen und entdecken Sie die 5.000-jährige Geschichte des Landes mithilfe eines Besuchs im Ägyptischen Museum für sich. Sportbegeisterte können aus einem breit gefächerten Angebot wählen, welches sowohl Aktivitäten auf dem Wasser wie Surfen, Segeln und Bootsfahrten als auch Sportarten zu Land wie Golf oder Tennis umfasst. Für Strandurlauber ist vor allem der Badeort Hurghada am Roten Meer bestens geeignet. Mit einem Küstenabschnitt von über 40km Länge, punktet die Stadt mit ausgezeichneter Qualität der Strände sowie des Wassers.

Oman

Oman -Yiti Strand bei Muscat
Yiti Beach bei Muscat

Wer seinen Urlaub im Dezember warm verbringen möchte, wird im orientalischen Oman mit seinen Temperaturen von bis zu 35°C fündig. Das Land im Osten der arabischen Halbinsel gilt als weltoffen und sicher und hat mit Oasen, Wüsten und Hochgebirgen eine imposante Naturkulisse zu bieten. Auch entspannter Badeurlaub ist an der 1.700km langen Meeresküste des Landes mit seinen goldenen Sandstränden möglich. Hinzu kommen beeindruckende Bauwerke wie die Große Sultan-Qabus-Moschee, in welcher bis zu 20.000 Menschen Platz finden oder das Royal Opera House Muscat in der Hauptstadt Maskat. Die Festung Hisn Tamah ist ebenfalls eine Reise wert und wurde im Jahre 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Für Abenteuerlustige findet sich ein breites Angebot an Möglichkeiten zum Surfen oder Tauchen, während Kulturbegeisterte den Geschichts-, Kunst- und Nationalmuseen des Landes einen Besuch abstatten können. Die Küche des Oman ähnelt der anderer orientalischer Länder und zeichnet sich vor allem durch seine Gewürze wie Kurkuma, Safran oder Kümmel aus. Die zwei wichtigsten traditionellen Gerichte des Landes sind Shuwa und Biryani.

Marrakesch

Djemaa el Fna in Marrakesch
Djemaa el Fna in Marrakesch

Die Stadt Marrakesch, deren Namensursprung in der Sprache der Berber liegt und mutmaßlich „Das Land Gottes“ bedeutet, können Sie bei angenehmen 20°C bei einem Urlaub im Dezember näher erkunden. Die Metropole im Zentrum Marokkos beherbergt eine Vielzahl an weltbekannten Sehenswürdigkeiten wie den Jardin Majorelle, den botanischen Garten der Stadt. Ebenso wichtig ist der Djemaa el Fna, der zentrale Markt Marrakeschs, welcher mit orientalischem Flair und interessanten Straßenkünstlern punktet. Hingegen ist der prächtige und imposante Bahia-Palast vor allem aufgrund seiner einzigartigen Architektur eine wichtige Attraktion der Stadt. Das wohl wichtigste Wahrzeichen Marrakeschs ist die Koutoubia-Moschee im Zentrum der Stadt. Das imposante Bauwerk wurde im 12. Jahrhundert errichtet und gilt damit als eines der ältesten Moscheen des Landes. Verleihen Sie Ihrem Urlaub darüber hinaus zusätzliche Abwechslung mithilfe weiterer interessanter Aktivitäten in der Nähe der Stadt wie Kameltouren oder einem Flug mit dem Heißluftballon über die Dächer der marokkanischen Metropole. Die Küche des Landes basiert weitestgehend auf Couscous und überzeugt mit einer Vielzahl an Gerichten wie die Tajine, Harira oder Seffa.

Dubai

Palm Jumeirah Dubai
Palm Jumeirah Dubai

Wo kann man im Dezember besser Urlaub machen, als in einer Stadt, die sowohl mit heißen Temperaturen als auch mit Möglichkeiten zum Skifahren auf Sie wartet? In der Halle Ski Dubai müssen Sie trotz 30°C Außentemperatur nicht auf Schnee und schnelle Abfahrten verzichten und können so Urlaub im Warmen und im Kalten kombinieren. Darüber hinaus ist Dubai für seine beeindruckenden Bauwerke wie das Burj Khalifa oder das Burj al Arab weltbekannt. Sollte es Sie eher ans Wasser ziehen, bietet sich ein Besuch im Wild Wadi Water Park an. Hierbei handelt es sich um ein Erlebnisbad mit einer Vielzahl an Rutschen und Tunneln sowie mit Surfwellenanlagen. Ist Ihnen ein klassischer Sandstrand lieber, so wäre ein Besuch des Jumeirah Beachs empfehlenswert, welcher in unmittelbarer Nähe zu vielen weiteren Attraktionen wie die aufgeschüttete Inselgruppe The World oder dem Dubai Aquarium and Underwater Zoo liegt. Für Einkaufstouren in Dubai stehen die Dubai Mall und die Mall of the Emirates zur Verfügung. Hier gibt es u.a. auch Eislaufbahnen und einen musikgesteuerter Springbrunnen.

Abu Dhabi

Sheikh-Zayed-Moschee in Abu Dhabi
Sheikh-Zayed-Moschee in Abu Dhabi

Eines der interessantesten Urlaubsziele für Dezember ist die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, Abu Dhabi. Zu den wichtigsten Attraktionen der Stadt zählt das Yas Marina Circuit, eine Formel 1 Rennstrecke, die darüber hinaus mit einem vielfältigen Freizeitangebot punktet. Sie können nicht nur die Strecke per Rennwagen oder sogar Fahrrad abfahren, sondern sich im benachbarten Ferrari World mit der Rekordachterbahn Flying Aces auf ein aufregendes Abenteuer einlassen. Der Themenpark wartet darüber hinaus mit Freizeitrennstrecken, Gokartbahnen und einem Rallye-Parcours auf Sie. Die Hauptstadt der Emirate überzeugt auch mit ihrem kulturellen Angebot. So zählt die Scheich-Zayid-Moschee mit ihren 82 weißen Kuppeln zu den größten und imposantesten Moscheen weltweit. Auch das Museum Louvre Abu Dhabi mit seinem 180m breitem Kuppeldach ist ein wichtiger Ort der Stadt, dem jeder Kulturbegeisterte einen Besuch abstatten sollte. Weitere Attraktionen Abu Dhabis sind der Multifunktions-Wolkenkratzer Capital Gate, das Riesenrad Marina Eye sowie verschiedene Strände wie der Abu Dhabi Beach oder der Saadiyat Beach.

Madeira

Boaventura Madeira
Boaventura an der Nordküste Madeiras

Madeira – die Grüne Insel – hebt sich durch eine malerische Naturkulisse von den meisten anderen Inseln der Region ab. 951km südwestlich von der Hauptstadt Lissabon gelegen, profitiert die Blumeninsel vor allem von den angenehm warmen Strömungen des Atlantischen Ozeans, welche für ein mildes Klima und florierende Natur sorgen. Die 57km lange und 22km breite Atlantikinsel ist dabei für Wein bester Qualität und blühende Gärten berühmt. Erwähnenswert ist, dass die Insel eigentlich der Gipfel eines der größten Vulkane der Welt ist, der aus den Tiefen des Meeres emporragt. Folglich zeichnet sich die paradiesische Blumeninsel durch steile Felswände und tiefblaue Wasserfälle aus. Die Klippen bieten zudem einen faszinierenden Ausblick auf die florierende Natur der atlantischen Insel. In keiner Entdeckungsreise darf die Hauptstadt Madeiras, Funchal, fehlen. Fußballbegeisterte können hier dem CR7 Museum einen Besuch abstatten, welches dem berühmtesten Sohn der Insel, Cristiano Ronaldo, gewidmet ist. Kulturfreunde hingegen sollten sich in das Museu de Arte Sacra begeben, welches mit Ausstellungen zu religiöser Kunst auf Sie wartet.

Fuerteventura

Jandia Beach Fuerteventura
Jandia Beach

Die kanarische Insel Fuerteventura befindet sich rund 120km westlich der marokkanischen Küste und überzeugt mit verträumten Buchten, türkisblauem Meer und subtropischen Nationalparks. Wie Madeira ist auch Fuerteventura eine Insel vulkanischen Ursprungs und existiert gar seit mehr als 20Mio. Jahren. Zu der kanarischen Insel gehört auch das 4,5km² große Eiland Lobos, welches trotz seiner geringen Fläche mit mehr als 130 Tier- und Pflanzenarten auf Sie wartet. Vor allem die große Anzahl an Robben macht die kleine Insel zu einem häufig angesteuerten Ort für Besucher aus der ganzen Welt. Fuerteventura gilt als Paradies für Meeressportler. So gibt es Möglichkeiten zum Windsurfen, Segeln, Tauchen, Kajak oder Boot fahren auf dem kristallklaren Meereswasser des Atlantischen Ozeans. Zu Land kann man zudem Reiten, Wandern oder Volleyball spielen und so einen sportlichen Urlaub gestalten. Sollten Sie auf Museen nicht verzichten wollen, so bietet sich ein Besuch des Casa Mané an, in welchem Werke der modernen Kunst ausgestellt werden.

Gran Canaria

Maspalomas Dünen Gran Canaria
Maspalomas Dünen

Zwischen ihren größeren kanarischen Nachbarinseln Fuerteventura und Teneriffa gelegen, ist das nahezu kreisrunde Eiland Gran Canaria vor allem aufgrund seiner facettenreichen Naturlandschaften einen Besuch Wert. Zu paradiesischen Sandstränden und türkisblauem Wasser gesellen sich schroffe Felswände und Lorbeerwälder im Norden der Insel. Die Natur im Süden hingegen zeichnet vor allem sich durch eine interessante Halbwüstenvegetation aus. Neben entspanntem Strandurlaub können Sie auch auf Gran Canaria sportlich aktiv werden. So lässt sich die kanarische Insel per Fahrrad durchfahren oder die steileren Felsen zum Mountainbiking nutzen. Die Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria lädt zudem zum Sightseeing und Verkosten spanischer Spezialitäten wie Tapas oder Paella ein. Die historische Altstadt Vegueta ist hierbei aufgrund ihrer eindrucksvollen Architektur der Renaissance und Spätgotik ein häufig anvisiertes Ziel für Besucher aus aller Welt. Nicht entgehen lassen sollte man sich auch das Centro Atlántico de Arte Moderno, ein Kunstmuseum und Kulturzentrum in Las Palmas. Ebenso interessant ist auch das Mundo Aborigen, ein archäologisches Freilichtmuseum in der südlich gelegenen Gemeinde San Bartolomé de Tirajana, in welchem Sie die Geschichte der Jahrtausende alten Insel näher kennenlernen können.

Lanzarote

Lanzarote Strand bei El Golfo

Die nordöstlichste der sieben großen Kanarischen Inseln zeichnet sich durch eine faszinierende Lavagesteins- und Kakteenlandschaft aus. Lanzarotes prächtige Naturkulisse kann hier bei einem Kamelritt entlang beeindruckender Vulkankrater entdeckt und näher kennengelernt werden. Von dem Mirador del Río, einem architektonisch charmanten Aussichtspunkt im Norden der Kanareninsel, ergibt sich zudem ein imposanter Panoramablick auf die Lavafelder und Klippen des Eilands. Mit einer Vielzahl an Stränden lädt Lanzarote auch zu Badeurlaub im Dezember ein. Die wunderschönen Papagayo Strände sowie die verträumte El Golfo Lagune punkten mit kristallklarem Meerwasser und weichem, gemütlichem Sandstrand. Bei angenehmen Temperaturen steht somit einem wohltuenden Sprung ins Meer nichts im Weg. Ebenfalls sehenswert ist das Lavatunnelsystem Cuevas de los Verdes im Nordosten der Insel. Die Höhle hebt sich mit ihren schroffen Felswände sowie künstlichen Seen und mondähnlichen Kratern von dem restlichen Panorama ab. Der Kakteengarten Jardín de Cactus hingegen dient zugleich auch als Botanischer Garten Lanzarotes und ist Teil einer größeren Anlage, die auch Cafés und Museen umfasst.

Teneriffa

Teide Teneriffa
Teide

Die größte der Kanarischen Inseln liegt rund 1.200km südlich vom spanischen Mutterland und zieht seine Besucher vor allem mit ihrem Facettenreichtum in den Bann. Neben Badeurlaub an paradiesischen Stränden kann man auf Teneriffa so auch den Pico del Teide, den 3.718m hohen Vulkan des Eilands erklimmen. Die Erhebung ist mit ihrer beeindruckenden Höhe nicht nur der höchste Punkt der Kanaren, sondern gleichzeitig der größte Berg des spanischen Staatsgebiets. Für Kulturliebhaber bietet sich ein Besuch im Auditorio de Tenerife an. Der futuristisch anmutende Bau dient als Auditorium, Kongress- und Konzerthalle der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife. Die pulsierende Hafenmetropole umfasst zudem das Palmetum of Santa Cruz de Tenerife, einer malerischen Parkanlage mit sprießenden Palmen. Teneriffa lädt zusätzlich zum Besuch der zahlreichen Museen der Insel, wie dem Geschichtsmuseum Museum of History of Tenerife, den wissenschaftlichen Ausstellungen des Museum of Science and the Cosmos oder dem Museo de la Naturaleza y el Hombre ein. Ebenfalls sehenswert sind die aus mörtelfrei aufgeschichteten Lavasteinen errichteten Pyramiden von Güímar.

ZU DEN PREISKNALLER ANGEBOTEN VON WEG.DE