Der Eiffelturm? Kenne ich schon. Der Louvre? Dort in der Warteschlange stehen, habe ich schon gemacht. Triumphbogen? Langweilig. Wenn Sie schon einmal in Paris waren, ist es leicht zu glauben, dass Sie schon alle interessanten Sehenswürdigkeiten gesehen haben. Aber es gibt ein Leben jenseits der weltweit bekannten Pariser Sehenswürdigkeiten, auch wenn Sie die Stadt zum ersten Mal besuchen.

Wir haben ein Video für Paris-Neulinge und Paris-Immer-Wieder-Entdecker zusammengestellt, in dem wir Ihnen einige der besten, versteckten Schätze und ungewöhnlichsten Attraktionen von Paris zeigen:

TOP 10: Geheimtipps – die schönsten, versteckten Juwelen in Paris

Die Freiheitsstatue

Wenn Las Vegas einen Eiffelturm hat, sollte es dann so seltsam sein, dass Paris ebenso eine Freiheitsstatue hat? Natürlich nicht.

Frankreich schenkte den USA 1886 die Freiheitsstatue, so dass die USA 1889 die Gunst mit einer Miniaturversion desselben Geschenks erwiderten. Es ist eines der kuriosesten Dinge, die man von der Spitze des Eiffelturms erwarten kann (des echten Eiffelturms, nicht von der Kopie in Las Vegas. Obwohl es dort auch eine Freiheitsstatue gibt…)

Adresse: Pont de Grenelle, Paris, 75015, Frankreich
Öffnungszeiten: jeden Tag durchgängig
Eintritt: kostenfrei

 

Dodo Manège

Ist das das seltsamste Karussell der Welt? Wahrscheinlich. Hier finden Sie keine Holzpferde auf dem Karussell, das eingebettet im Jardin des Plantes zu finden ist (günstig gelegen in der Nähe der Naturkunde-Museum). Stattdessen können Sie nur ausgestorbene und gefährdete Tiere wie Pandas, Dodos und Tasmanische Tiger reiten. Eine Fahrt ist ohne Zweifel eine der ungewöhnlichsten Aktivitäten in Paris.

Adresse: Jardin des Plantes, 57 rue Cuvier 75005 Paris
Öffnungszeiten: täglich 11 bis 18.30 Uhr
Fahrpreis: 2 €

 

Pep’s

Um dieses versteckte Juwel zu finden, begeben Sie sich in die farbenfrohe Rue Saint-Martin im 3. Arrondissement und halten Sie Ausschau nach dem kleinen Geschäft mit der grünen Fassade, die mit Regenschirmen geschmückt ist. Versteckt in der gemütlichen Passage de l’Ancre befindet sich Pep’s – die älteste Regenschirmreparaturwerkstatt von Paris. Wie Sie sich vorstellen können, ist das Geschäft von Thierry Millet schon seit einiger Zeit hier angesiedelt und für die Reparatur von etwa 10.000 Schirmen pro Jahr verantwortlich. Auch wenn Sie keinen reparaturbedürftigen Regenschirm haben und stattdessen einen brandneuen, fein gearbeiteten Regenschirm kaufen möchten, sorgen Sie sich nicht, weil Pep’s für Sie genau das richtige Modell vorrätig haben wird.

Adresse: 223 Rue Saint-Martin, 75003 Paris, Frankreich
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag, 13.30 bis 19.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 12.30 Uhr
Eintritt: kostenfrei

 

Le Louxor Palais du Cinema

Die Franzosen wissen tatsächlich ein oder zwei Dinge übers Kino. Frankreich ist schließlich der Geburtsort des modernen Filmemachens und hat uns einige der größten Werke in der Geschichte der Filmbranche geschenkt. Eines der letzten Relikte aus der Blütezeit des französischen Kinos ist das Louxor Palais du Cinema. Dieses ägyptisch angehauchte Kino von 1920 wurde vor dem Abriss gerettet, restauriert und 2013 wiedereröffnet.

Adresse: 170 Boulevard de Magenta, 75010 Paris, Frankreich
Öffnungszeiten: Für Vorstellungen beachten Sie bitte den Spielplan des Theaters
Eintritt: Tickets ab 6,40 €

 

Victor Noir

Keine der unzähligen Pariser Statuen gleicht der von Victor Noir. Der politische Journalist wurde nach seinem Tod in einem Duell auf dem berühmten Pariser Friedhof von Père Lachaise beigesetzt und ist einer der bekanntesten Bewohner von Père Lachaise. Anstatt ihn aus Respekt vor dem zu besuchen, was er in seinem Leben geschaffen hat, zieht Victor (überwiegend weibliche) Besucher an, um die glänzende, kupferfarbene Beule in seiner Hose zu reiben. Es wird gemunkelt, dass ein vorwitziges Reiben Unfruchtbarkeit verhindern soll!

Adresse: Cimetière Père Lachaise, 26 Boulevard de Ménilmontant, 75020 Paris
Öffnungszeiten: November bis März: Montag bis Freitag 8 bis 17.30 Uhr, Samstag ab 8 Uhr, Sonntag ab 9 Uhr. April bis Oktober: 8 bis 18 Uhr; Samstag ab 8.30 Uhr, Sonntag ab 9 Uhr
Eintritt: kostenfrei

 

Le Recyclerie

Besuchen Sie das 18. Arrondissement, um Le Recyclerie zu entdecken. In diesem umgebauten Bahnhof an der Petite Ceinture befinden sich ein Restaurant, ein Café, ein Bauernhof, ein Garten und ein Bauernmarkt unter einem Dach. Der Schwerpunkt liegt auf Nachhaltigkeit und – wie der Name schon sagt – Recycling. Das Essen wechselt hier häufig und es werden kulinarische Genüsse verschiedener Kulturen und Küchen angeboten, je nachdem, wer gerade die Bewirtschaftung übernimmt.

Adresse: 83 Boulevard Ornano, 75018 Paris, France
Öffnungszeiten: unterschiedlich, bitte überprüfen Sie die hier die Öffnungszeiten
Eintritt: kostenlos

 

Rue Crémieux

Vor ein paar Jahren, bevor Instagram unser Leben beherrschte, war die Rue Crémieux nur eine hübsche Pariser Straße. Aber jetzt, da Instagram unser Leben beeinflusst, sind die farbenfrohen, pastellfarbenen Fassaden der Rue Crémieux von Besuchern ständig belagert, um nach dem perfekten Motiv für den nächsten Post auf Instagram suchen (sehr zur Frustration der leidgeprüften Bewohner).

Adresse: 12. Arrondissement, Paris
Öffnungszeiten: rund um die Uhr
Eintritt: kostenlos

 

Piscine Josephine Baker

Piscine Josephine Baker, benannt nach der beliebten, adoptierten Pariserin und Jazz-Star, ist ein Schwimmbecken an der Seine. Dieses eindrucksvolle und stilvolle Schwimmbad ist besonders im Sommer begehrt – wegen der langen Öffnungszeiten und dem Gefühl, auf der Seine selbst zu schwimmen. Das Dach des Schwimmbades kann sich öffnen und zeigt ein riesiges Sonnendeck. Ein Besuch ist unbedingt empfehlenswert.

Adresse: Quai François Mauriac, 75013 Paris
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7:00 – 8:30 Uhr und 13:00 – 20:00 Uhr, am Wochenende von 11:00 – 19:00 Uhr, Öffnungszeiten können an Feiertagen und in Ferienzeiten abweichen
Eintritt: ab 4 €

 

Clos Montmartre

Weinberge? In Paris? Wollen wir wetten? Mit dem Sacre Coeur, dem Moulin Rouge, einer Kunstgeschichte und seinem Status als kulinarischer Hotspot ist Montmartre bereits ein Köder für Touristen. Aber Sie können das alles vergessen, denn dieses Viertel hat noch mehr Geheimnisse zu verraten und eines dieser Geheimnisse ist ein kleiner Weinberg, der zwischen bürgerlichen Häusern in den Seitenstraßen des Sacre Coeur versteckt ist. Wenn Sie im Oktober hier sind, besuchen Sie das jährliche fünftägige Erntefest, bei dem Tausende Flaschen Wein für wohltätige Zwecke versteigert werden.

Adresse: Rue des Saules, 75018 Paris
Öffnungszeiten: rund um die Uhr geöffnet
Eintritt: kostenlos

 

Le Marais

Wir wissen, was Sie denken, also lassen Sie uns dies frühzeitig aus dem Weg räumen, bevor Missverständnisse aufkommen – Le Marais ist kein verstecktes Juwel. Es ist eines der faszinierendsten und markantesten Viertel der Stadt und wir würden lügen, wenn wir sagen würden, dass es ein unbeliebter Teil der Stadt ist … Aber es steckt trotzdem immer noch voller versteckter Juwelen. Das ehemals der Aristokratie vorbehaltene Le Marais ist heute eine Ansammlung von Restaurants des Nahen Ostens. Insbesondere LʼAs du Falafel, Haute-couture-Modegeschäfte, unabhängige Shops, LGBT-Hotspots, traditionelle französische Bistros und Boulangeries, Bars, Nachtclubs, Parks (Place des Voges), charmante Museen und vieles mehr ist hier zu finden. Sie werden an jeder Ecke etwas Neues und Unerwartetes entdecken.

Adresse: Le Marais, 4. Arrondissement, 75003 Paris
Öffnungszeiten: rund um die Uhr geöffnet
Eintritt: kostenlos

Suchen Sie noch mehr Tipps rund um Paris?

Sie suchen immer noch mehr von der geheimen Seite der Stadt Paris? Schauen Sie sich unseren alternativen Führer an, der Ihnen die Wege zu den entfernt gelegenen Museen in Paris weist. Möchten Sie die besten Restaurants in Paris entdecken? Auch dafür haben wir einen besonderen Führer. Planen Sie zu zweit einen romantischen Kurzurlaub in der Stadt? Benutzen Sie hierzu unseren Pariser Reiseführer zu den romantischsten Orten der Stadt der Liebe.