Wir stellen Ihnen die schönsten Naturhighlights in Island vor und verraten Ihnen, warum das Land mystisch und merkwürdig zugleich ist.

Unsere TOP Island-Highlights in Island

Zauberhaft schön, merkwürdig anders…

  • Vatnajökull: Europas größter Gletscher (8000 Quadratkilometer); James Bond war hier unterwegs. Liegt aber dummerweise im fernen Osten des Landes. Beruhigend: fünf Esso-Tankstellen in der Nähe.
  • Blaue Lagune: Weltberühmte Heilquelle. Besser als der gleichnamige Film und günstiger als die Cremes von „Blue Lagoon“ – ein Bad verspricht anhaltende Jugendlichkeit. (30 Kilometer westlich von Reykjavik)
  • Geysir: Ort, der springendem Wasser seinen Namen gab. (150 Kilometer östlich von Reykjavik; beruhigend: hat Esso-Tankstelle)
  • Papageientaucher: besondere Vogelart mit 10 Millionen Angehörigen; in der Jugend zu tapsig, um ans Meer zu finden. Menschenkinder helfen nach und schaffen sie – Mitte August – in Papierboxen an die Strände. Machen sich aber auch gut auf jedem Speiseplan.
  • Nachtleben in Reykjavik: Exzessiv, am Wochenende. Kneipen-Tipp: KaffiBrennslan (direkt neben dem Hotel Borg am Hauptplatz Austurvöllur); Restaurant-Tipp: Kaffireykjavik (mit Eisbar; www.kaffireykjavik.is); Tipp für Singles: Alleine um den Block fahren – so macht man auf sich aufmerksam. Hell genug ist es ja, wegen der…
  • Mitternachtssonne: Hält im Sommer wach und lebensfroh – Isländer fahren auch schon mal morgens um zwei zur Arbeit, wenn ihnen danach ist.

island-reykjavik-eine-hauptstadt-die-geschichte-schrieb_61515_40869

Merkwürdiges in Island

  • Rollos (keine): Obwohl es im Sommer niemals richtig dunkel wird, haben Isländer keine Jalousien. Sie scheinen dann einfach entweder zu arbeiten oder zu trinken (siehe „Mitternachtssonne“, „Nachtleben in Reykjavik“).
  • Kentucky Fried Chicken (zu viele): Essen in Island ist teuer. Aber die isländische Küche ist vielfältig und exquisit (siehe: „Papageientaucher“). Trotzdem bevorzugen viele Isländer amerikanischen Fast Food.
  • Elfen: Gibt es deutlich mehr als Menschen (150.000). Vorsicht: Elfen verursachen Unfälle! Eine Elfenbeauftragte in einer Elfenschule in der Stadt Hafnarfjördur (www.hafnarfjordur.is) klärt auf.
ZU DEN ANGEBOTEN VON WEG.DE