Sie haben Ihren Urlaub nach Barcelona schon geplant – oder planen ihn gerade. Der Flug ist gebucht, das Hotel ist gebucht, Sie haben nachgeforscht, wo Sie unbedingt hin möchten und was Sie sehen möchten.

In unserem Video-Guide erfahren Sie mehr über Barcelona und die vielseitigen Möglichkeiten, die Stadt zu erkunden:

Bei der Planung, wie Sie sich in Barcelona fortbewegen möchten und wie Sie von A nach B kommen, stoßen Sie immer wieder auf diese zwei Worte, die Ihnen Unbehagen bereiten: öffentlicher Nahverkehr. Ssind wir mal ehrlich: So richtig mögen tut kaum einer öffentliche Verkehrsmittel, oder? Sie sind praktisch? Sicher. Besser für die Umwelt? Absolut. Aber angenehm? Nicht wirklich. Züge und Busse können Gedanken an Klaustrophobie, schwitzende Achselhöhlen und Angst vor Verspätungen hervorrufen. Aber wir sind hier, um Ihnen zu zeigen, dass alles gut ist, wenn Sie sich in den öffentlichen Naherkehr in Barcelona wagen.

Auf einen Blick: Unterwegs in Barcelona

Metro in  Barcelona

Das U-Bahn-System von Barcelona ist schnell, zuverlässig und klimatisiert – im Grunde genommen das Gegenteil von London. Aber bevor Sie in einen Zug, Bus oder eine Straßenbahn steigen, sollten Sie Folgendes wissen: Der T10 ist das Ticket, das Sie kaufen müssen, wenn Sie in der Stadt unterwegs sein möchten. Ein Ticket mit 10 Fahrten; die T10-Karte für 10 € deckt alle Arten von öffentlichen Verkehrsmitteln ab, kann von mehreren Personen genutzt werden und ist günstiger als der Einzelkauf. Praktisch.

Eine weitere Option ist die „Hola BCN!“-Karte, mit der Sie für einen festgelegten Zeitraum uneingeschränkten Zugang zu U-Bahnverbindungen erhalten. Bei einer Zwei-Tage-Karte zahlen Sie beispielsweise nur 15 €. Vor allem die U-Bahn von Barcelona ist schnell und fährt ungefähr alle fünf Minuten. Mit acht Linien und über 150 Stationen ist die U-Bahn auch ziemlich gut ausgebaut – es gibt nicht viele Ecken der Stadt, die von einer Station aus nicht leicht zu erreichen sind. Oh, und wenn Sie eine Nachteule sind, werden Sie zweifellos erfreut sein zu hören, dass die U-Bahn samstagabends die ganze Nacht fährt.

 

Bus fahren in Barcelona

Der Bus ist eine reizvolle Alternative zur U-Bahn und die perfekte Möglichkeit, die Stadt während der Fahrt zu erkunden. Eine Route allein durch LʼEixample führt Sie direkt an Sehenswürdigkeiten wie der Sagrada Familia und der Casa Batlló vorbei. Das Einsteigen in den Bus ist auch sinnvoll, wenn Sie einen Tagesausflug an den Playa planen – mehrere Linien halten an Punkten am Strand, so dass Sie das gesamte Spektrum der Strände Barcelonas genießen können. Wir würden zwar niemals empfehlen, den Bus in der Hauptverkehrszeit (7.00–9.30 Uhr und 17.00–20.30 Uhr) zu nehmen, aber außerhalb der Hauptverkehrszeiten, wenn die Straßen ruhiger sind, ist er möglicherweise schneller und effizienter als die U-Bahn. Und weil Barcelona eine 24-Stunden-Stadt ist, ist der Bus realistisch gesehen auch die einzige Möglichkeit, jeden Abend in der Woche, auch an Samstagen, nachts zu fahren. Suchen Sie nach gelben Bussen, anstatt nach roten, die alle 20 bis 30 Minuten die ganze Nacht über verkehren (täglich).

In einer fremden Stadt mit dem Bus zu fahren, kann jedoch entmutigend sein. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, das Ganze bei einer Hop-on-hop-off-Bustour auszutesten. Drei verschiedene geführte Touren führen Sie mit dem offiziellen Barcelona Bus Turístic durch die Stadt und bieten eine einfache Möglichkeit, sich zu orientieren, bevor Sie auf eigene Faust losziehen.

 

Straßenbahnen in Barcelona

Die Straßenbahnen von Barcelona sind weniger allgegenwärtig als Busse oder Züge und befinden sich nur in zwei Stadtteilen. Die Straßenbahnlinien verkehren nur im Südwesten in Richtung LʼHospitalet de Llobregat und im Norden in Richtung Badalona. Sie werden vielleicht nicht viel mit der Straßenbahn fahren, aber das letztere dieser beiden Netze ist besonders nützlich, wenn Sie den Parc Del Forum zum Schwimmen im Salzwasser, für Wassersport, Konzerte mit klassischer Musik und – im Mai – das Primavera Sound Festival der Stadt besuchen möchten.

 

Fahrrad- und Rollerverleih

Wenn Sie die Stadt etwas näher kennenlernen möchten, tauschen Sie doch vier Räder gegen zwei. Barcelona ist eine radlerfreundliche Stadt mit über 200 Kilometer Radwegen und vielen Orten, an denen Sie sich ein Fahrrad ausleihen können. Suchen Sie nach einem der unzähligen Biking Terminals in der Stadt. Wenn Sie Abwechslung von Ihren Fahrrädern wünschen, dann suchen Sie Barcelona Biking für Stadt-, Autobahn- oder Mountainbikes, die Sie stunden- und tageweise mieten können. Born Bike ist eine recht hilfreiche Mischung aus geführter Tour und Fahrradverleih. Die zweistündigen Touren kosten etwa 6 €.

Wenn Sie Lust auf etwas anderes haben, fahren Sie mit einem Elektroroller ganz umweltfreundlich! JetScoot und Yes Rent sind zwei Optionen, bei denen Motorroller stundenweise gemietet werden können.

 

Seilbahnen in Barcelona

Montjuïc, Collserola-Nationalpark und Tibidabo-Berg – Barcelona hat keinen Mangel an hügeligen Hotspots, von denen aus Sie einen atemberaubenden Blick auf die Stadt genießen können. Nur wenige Dinge lassen Sie spüren, dass Sie sich im Urlaub befinden, so wie das neuartige Transportwesen der Stadt.

 

Zu Fuß durch Barcelona

Bei all dem Gerede von billigen öffentlichen Verkehrsmitteln haben wir die billigste von allen Möglichkeiten übersehen: Barcelona ist eine äußerst begehbare Stadt und ganze Gebiete wie El Raval, Ciutat Vella, El Poble-Sec, das jüdische Viertel und das historische Barri und das Gotische Viertel können nur zu Fuß erkundet werden, wenn Sie alle darin enthaltenen, interessanten Reichtümer wirklich finden möchten. Außerdem kann man mit einem Bus keine Bar besuchen, oder?

Was das Notwendige betrifft, so gibt es hier nur zwei Sachen, die berücksichtigt werden sollten – da einige Gegenden von Barcelona ziemlich hügelig sind – bequeme Schuhe, idealerweise Laufschuhe. Die andere Sache ist Wasser. Weil Barcelona heiß sein kann. Ein wahrer Schock, nicht wahr?

Wenn Sie sich nicht zutrauen, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, suchen Sie sich einen Rundweg und lassen Sie sich von einem ortskundigen Guide helfen.

Möchten Sie noch mehr von Barcelona entdecken? Nutzen Sie all die verschiedenen Verkehrsmittel und entdecken Sie das pulsierende Viertel Gràcia.