Gràcia ist zweifellos eines der besten Viertel in Barcelona, vollgepackt mit lebhaften Bars und Restaurants, aber mit einem deutlich entspannteren Tempo gesegnet als ein Großteil des Zentrums von Barcelona. Wir können nicht genug davon bekommen und sind uns ziemlich sicher, dass Sie es auch nicht können.

Schauen Sie sich unser Video zu Gràcia an, um das Wichtigste rund um dieses unkonventionelle Viertel Barcelonas zu erfahren:

Sind Sie neugierig geworden? Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

 

Das echte und ursprüngliche Barcelona entdecken

Warum sollten Sie Gràcia besuchen oder in einer der beliebtesten Gegenden wie Eixample oder Barri Gòtic übernachten? Weil es der richtige Ort ist, wenn Sie die Stadt eher mit den Augen eines Einheimischen als eines Touristen sehen möchten.

Wie einige andere Stadtteile Barcelonas hat auch Gràcia eine eher dörfliche Ausstrahlung und das aus gutem Grund. Das Barrio war bis ins 19. Jahrhundert eine eigenständige Stadt, bis es von der schnell wachsenden Innenstadt überrannt wurde.

Ähnlich wie diese gesamte stolze katalanische Stadt im Rhythmus einer anderen Trommel zu tanzen scheint als der Rest Spaniens, so tut dies auch Gràcia. Fragen Sie einen Einheimischen aus Gràcia, wo er herkommt, und Sie werden wahrscheinlich nicht Barcelona als Antwort bekommen. Glücklicherweise scheinen die sympathischen Menschen von Gràcia ein anderes Leben zu führen als der Rest der Touristenstadt.

Viele der Straßen von Gràcia sind verkehrsberuhigt, so dass Sie die vielen Parks, Märkte und Plätze des Barrios (die Plaza de la Vila de Gràcia ist ein Highlight) ganz einfach in Ruhe erkunden können, ohne vielbefahrene Straßen und überfüllte Bürgersteige benutzen zu müssen. Wenn Sie also ein Tourist sind, der gerne die Gegend erkundet, werden Sie hier bestimmt eine tolle Zeit haben.

Wenn Sie ein Tourist sind, der gerne gleichzeitig bummeln geht und einkauft oder wenn Sie jemanden begleiten, der das gerne tut , sollten Sie unbedingt etwas Zeit in der Carrer de Verdi verbringen. Unzählige Geschäfte aller Größen und Arten säumen diese lange, zentrale Straße und beweisen, dass es in Barcelona mehr Einkaufsmöglichkeiten als nur die Las Ramblas gibt. Und ja, es gibt viele Bars und Restaurants in der Nähe, wenn die ganze Shoppingtour ein bisschen zu stressig wird.

Die Carrer de Verdi ist auch der richtige Ort, um eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Barcelonas zu besuchen.

 

Parc Güell

Park Güell in Barcelona

Okay, Sie können den Touristenhorden niemals für immer ausweichen. Der 1926 eröffnete Parc Güell ist eine Art Schrein für die Werke von Antoni Gaudi, Barcelonas Lieblingssohn (nach Lionel Messi, der jedoch adoptiert wurde).

Dieser vom Architekten selbst entworfene Hügelpark ist voller Beispiele seiner Arbeit und ein Muss für Designfans, Kunstfanatiker, Fotografen und Leute, die zu viel Zeit auf Instagram verbringen. Aber es gibt einen Grund, warum jedes Jahr etwa 2,3 Millionen Menschen hierher strömen. Für den Eintritt in den „Monumental Core“ des Parks müssen Sie bezahlen und die Warteschlangen sind lang, aber Sie haben dann freien Zugang zu allen Bereichen, in denen Sie immer einen Panoramablick auf Gaudis Arbeit erhalten und gleichzeitig einige der besten Ausblicke Barcelonas genießen können. Wenn Sie auf diese weitläufige Stadt blicken, werden Sie froh sein, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, zu dieser legendären Park-Galerie aufgestiegen zu sein.

 

Unkonventionelles Barcelona

Der Parc Güell ist jedoch nicht der einzige Kunst-Hotspot in Gràcia. Wenn Kunst Ihr Blut in Wallung bringt, werden Sie erfreut sein zu erfahren, dass die gesamte Gegend im Wesentlichen eine große Bühne ist. Gràcia war schon immer ein beliebtes Reiseziel für Künstler, die Inspiration suchten und das Barrio ist immer noch von kreativem Geist erfüllt. Ein Gefühl, das sich bis in die Straßen erstreckt. Barcelona selbst ist ein Straßenkunst-Mekka und Gràcia ist einer der besten Orte, um Straßenkunst in Barcelona zu erleben. Bei Spaziergängen sind die besten Graffitis zu sehen, die die Stadt zu bieten hat.

Aber wenn Sie lieber einen Live-Auftritt als eine Galerie besuchen, begeben Sie sich auf den Plaça de la Virreina, um einen Abend mit Live-Musik zu verbringen. Filmfans sollten die Carrer de Verdi besuchen, um sich im entsprechend benannten Kino Cine Verdi einen Einblick in das Weltkino zu verschaffen.

Abschließend …

Also, da haben Sie es. Gràcia ist offiziell cooler als eine Gurke, die in einem Eisblock gehüllt in Samuel L. Jacksons Kühlschrank mit Gefrierfach ausgestellt ist.

Während wir niemals empfehlen würden, einen Spaziergang über die Las Ramblas zu unternehmen oder mit wenig Zeit in die über 110-jährige Fußballgeschichte von Camp Nou einzutauchen, sollten Sie sich auf jeden Fall Zeit für Gràcia nehmen oder gleich in Gràcia bleiben. Ein lebhaftes, unkonventionelles Dorf in einer Stadt, wie es sonst nirgends in der katalanischen Hauptstadt existiert.

Ein letzter Tipp für alle, die im August in Barcelona sind:

Ja, und wenn Sie im August zu Besuch sind, dann schauen Sie beim Festa Major vorbei. Dieses „Festival der Nachbarschaft“ verwandelt Gràcia in eine Partymeile.