Unser Urlaub im Harz mit weg.de: Andrea, unsere weg.de Reisereporterin des Monats, erzählt von ihrem Urlaub im Harz.

Vom 03.02.2013 bis 07.02.2013 haben wir unseren Winterurlaub im Harz verbracht. Unser Hund war auch mit dabei – das hat zwar 6 € pro Tag extra gekostet, aber so glücklich, wie unser vierbeiniger Freund dort war, war es das allemal wert.

Wir haben in dem kleinen und netten Kurort Hahnenklee (in der Nähe von Goslar) im 3-Sterne-Hotel Sunotel Kreuzeck gewohnt.

Am frühen Nachmittag sind wir am Hotel angekommen und da wir noch ein wenig warten mussten, bis wir unsere Zimmer beziehen konnten, sind wir gleich eine Runde im Wald spazieren gegangen, der – als wir dort waren – noch richtig schön verschneit war. Hier waren wunderschöne Wanderwege. Auch der Hund hatte einen Riesenspaß und so verging die Wartezeit für uns alle wie im Flug.
Als wir zurück waren, bezogen wir unsere Hotelzimmer und danach gab es sofort Kaffee und Kuchen mit einer leckeren Auswahl an verschiedenen Kuchensorten und Säften – so geht der Urlaub schon perfekt los.

Unser Hotel im Harz

Das 3-Sterne-Sunotel Kreuzeck hat ein großes Schwimmbad, eine Sauna, ein Solarium und einen Ruhebereich. Zum Entspannen ist das genau das Richtige. Vor allem wenn es draußen kalt ist wie in unserem Urlaub, ist es toll, am Nachmittag ein wenig Wellness zu machen: Wir gingen in die Sauna, schwammen ein paar Bahnen im Schwimmbad und ruhten uns aus. Das waren echt schöne Momente der Erholung.

Pool

Zum Abendbrot gab es im Hotel warme Mahlzeiten, dazu konnten wir uns an der Salatbar bedienen. Das Essen war reichlich und echt lecker. Bis 21 Uhr stand einem auch die Getränkebar kostenfrei zur Verfügung. Das Gute an dieser Bar ist: Es gibt die echten Marken wie Coca Cola und Sprite etc. und nicht die kostengünstigen Varianten. Am Abend zogen wir uns auf unser Zimmer zurück und genossen den Abend im Zimmer. Unser Zimmer war unterteilt in einen Flur, ein Badezimmer und einen großen Schlaf- und Wohnraum. Die Zimmerausstattung ist nicht die allerneueste, aber dafür ist alles picobello sauber. So ist das auch im ganzen Hotel – und der Service ist wirklich sehr freundlich und gut. Das war uns am wichtigsten. Was ich besonders schön fand: Die Zimmer haben einen Balkon, von dem aus man einen super Ausblick auf den See und die Wälder ringsum hat.

Urlaub in der Natur

Wald

Wir waren jeden Tag in den Wäldern rund um unser Hotel spazieren – oft sind wir morgens schon recht früh losgegangen, weil es einfach herrlich war dort. Wir haben die Natur genossen und auch unser Hund hatte jedes Mal richtig viel Spaß. Die Region ist natürlich auch was für Familien mit Kindern sehr gut geeignet. Im Hotel kann man z.B. im Winter auch Schlitten ausleihen. Im Frühling und Sommer kann man stundenlang durch die Gegend schlendern, baden gehen, Fahrrad fahren und einfach die Zeit in der Natur genießen. Ich kann Ihnen das nur empfehlen.

Unsere Ausflug-Tipps

Altstadt von Goslar

Goslar: Goslar ist nur 12 Kilometer von Hahnenklee entfernt. Die sehr schöne Altstadt hat uns besonders gut gefallen. Die Geschäfte in der Stadt bieten sich auch für eine kleine, spontane Shopping-Tour an.

Der kleine Ort Schierke am Brocken: Der Brocken ist der höchste Berg im Harz. Eigentlich wollten wir mit der Schmalspurbahn auf den Brocken fahren. Diese Bahn fährt von Wernigerode bis zum Brocken hoch. Wir wollten in Schierke zusteigen. Leider gab es an diesem Tag einen Schneesturm auf dem Brocken und somit hätten wir die Bahn nicht verlassen können. Wir blieben also am Bahnhof in Schierke und schauten uns die Bahn an und wanderten dann ein Stück zu Fuß den Brocken hinauf. Dies ist nämlich auch möglich. Als wir wieder unten waren, aßen wir eine Bockwurst und fuhren mit dem „Brocken Coaster“, einer Allwetterrodelbahn in Schierke.

Wurst und Toast

Der Abreise-Tag war ein wenig traurig – zu schnell waren die Tage vorbei und zu sehr haben wir unsere Auszeit im Harz genossen. Natürlich ließen wir uns vor der Heimfahrt einen letzten Spaziergang in unserem liebgewonnenen Wald nicht nehmen – auch dem Hund zuliebe. Er liebt die Natur – so wie wir. Auf dem Nachhauseweg hielten wir noch einmal in Goslar an und kauften ein paar Leckereien aus dem Harz für die Lieben zu Hause.

Unser Fazit:

Alte Eisenbahn

Es war ein sehr schöner Urlaub im Harz mit viel Natur. Außerdem war es wirklich sehr günstig – ein tolles Preis-Leistungsverhältnis: das Essen im Hotel wir immer gut und ausreichend, für Kinder gab es jeden Nachmittag im Hotel Eis, das Schwimmbad war umsonst und Wandern in der Natur kostet auch  nichts. Wir sind mit unter 50 € Taschengeld im Urlaub ausgekommen, da eigentlich alles inklusive war. Für Familien ist es auch wichtig zu wissen, dass es im Sunotel Kreuzeck auch spezielle Angebote für Kinder gab – da wird wirklich viel gemacht. Auch abends gibt es z.B. eine Mahlzeit, speziell für Kinder.

Alles in allen, ist der Harz ein sehr schönes Reiseziel für Familien aber auch für Singles und für die Haustiere. Unser Hund Butsch war sehr traurig, als es nach Hause ging. Er saß im Auto und war ganz ruhig – er wusste wohl, dass wir gerade nicht auf dem Weg waren in die schönen Wälder. Aber: Wir fahren bestimmt mal wieder nach Hahnenklee und machen Urlaub im Harz.

Mein Insider-Tipp

Nehmen Sie auf jeden Fall immer Ihre Badesachen mit, wenn Sie in Hahnenklee im Harz Urlaub machen. Vor dem Hotel Kreuzeck gibt es nämlich einen hübschen, großen See. Und wenn das Wetter mal nicht ganz gut sein sollte, ist das Schwimmbad im Haus auch für Kinder spitze.

Liebe Grüße,
Andrea, Christian und Hund Butsch

ZUM ANGEBOT

Schreiben Sie einen Kommentar