Tunesien ist mein absolutes Lieblingsreiseziel

So oft es geht, fliegt Claudia S. – unsere Reisereporterin des Monats – nach Tunesien. Bei weg.de verrät sie Ihnen, in welchem Hotel in Hammamet sie sich besonders wohlfühlt, welcher Strand ihr am besten gefällt und welche Bar einen besonders schönen Blick aufs Meer bietet.

Strand und Meer

Claudia S. aus München, die weg.de Reisereporterin des Monats, erzählt uns, warum Hammamet in Tunesien ihr Lieblingsreiseziel ist:

„Tunesien ist mein absolutes Lieblingsreiseland und am liebsten bin ich dort in dem Badeort Hammamet. Dort beginnt der Urlaub schon bei der Ankunft, denn der Transfer vom nur 30 Minuten entfernten Flughafen Enfidha gestaltet sich mit den freundlichen tunesischen Taxifahrern ganz einfach. In Hammamet angekommen, checkt man gemütlich in eines der vielen tollen Hotels ein.

Mein Hotel-Tipp

Das Carribean World Venus Beach Hammamet ist eine echte Perle unter den Unterkünften. Die wunderschöne Anlage mit karibischem Flair hat mich schon mehr als einmal überzeugt.

Hotel Caribbean World Venus Beach

Für einen Badeurlaub ist das Hotel bestens geeignet, denn es bietet nicht nur einen tollen Relax-Pool für die Erwachsenen, sondern auch noch diverse „Planschbecken“ für die ganz Kleinen – sogar mit Rutsche.

Pool mit Sonnenschirmen des Caribbean World Venus Beach

Das absolute Highlight ist allerdings der Traumstrand, der direkt am Hotel liegt. Er ist nicht nur deshalb mein Lieblingsstrand, sondern auch weil der Sand so schön fein ist und das Wasser wunderbar ruhig zum Baden.

Strand mit Sonnenschirmen

Nach einem aktiven Tag am Strand, den man mit Sportangeboten des Hotels ausfüllen kann, lasse ich es mir am liebsten auf der Terrasse des Caribbean World Venus Beach gut gehen. Hier sitze ich sehr gerne und schaue mit den Sonnenuntergang am Strand an.

Terrasse des Caribbean World Venus Beach

Das Hotel bietet auch Kinderbetreuung an. Außerdem war mir abends nie langweilig wegen der bezaubernden Abendshows: Ein großes Lob an das Animationsteam. Weitere Pluspunkte des Caribbean World Venus Beach ist die super-leckere  Küche und das sehr freundliche Personal. Selbst bei der weiteren Urlaubsgestaltung helfen diese gerne: Ausflüge können direkt im Hotel gebucht werden.

Meine Geheimtipps in Hammamet

Wussten Sie, dass man in Tunesien traditionell viel Tee trinkt? Das sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen, wenn Sie das echte, tunesische Flair kennen lernen möchten. Ich sitze dafür am liebsten im Café Sidi Bouhdid und schaue aufs Meer hinaus.

Café direkt am Meer

Außerdem kann man wunderbar in der Medina spazieren gehen. Die Medina ist die komplett ummauerte Altstadt Hammamets und liegt direkt an der Küste.

Altstadt Hammamets am Meer

So entdeckte ich auch die alte Moschee und die noch ältere Festung namens Kasbah, die zusammen mit dem kleinen, traditionellen Markt, der dort stattfindet,  die Altstadt zu einem echten Highlight machen. Ich kann einen Besuch der Medina wirklich jedem empfehlen, denn dort spielt sich das alltägliche, tunesische Leben ab.

Hammamet ist also wirklich ein schöner Ort und liegt wunderbar um das vielfältige Urlaubsland Tunesien einmal genauer kennen zu lernen.

Meine Ausflugtipps in Tunesien

Eine halbe Stunde von Hammamet entfernt liegt der Friguia-Tierparks, in den ich sehr gerne gehe. Dort gibt es 62 verschiedene Tierarten, darunter ganz exotische Raubtiere und Vögel. Mein liebstes Tier ist aber das Krokodil, das einen am Eingang begrüßt. Da weiß ich immer: Ein schöner Tag in diesem tollen Park liegt vor mir.

Ausgestopfte Krokodil

Auch das Gebäude am Parkeingang selbst ist schon sehenswert und zeigt deutlich, wie farbenfroh und verspielt der Park gestaltet ist.

Friguia-Tierpark Eingang

Ein tolles Ziel für einen Tagesausflug ist außerdem die Hafenstadt Port El-Kantaoui, die ca. eine Stunde südlich in der Nähe von Sousse liegt. Wenn sie gerne über das Meer schippern, können Sie auch von Hammamet auf mir dem Boot zum anderen Ende der großen Bucht fahren. Die mediterrane Atmosphäre von Port El-Kantaoui macht das Städtchen für mich zu einem der schönsten Orte Tunesiens.

Palmen und Häuser

Man kann dort super shoppen und in Restaurants essen oder auch einfach nur spazieren gehen. Dabei kommt man auch an dem Hafen von Port El-Kantaoui vorbei. Dieser ist zwar klein, aber mit seinen vielen kleinen Stegen und Booten ebenso schön wie die Stadt selbst.

Hafen von Port El-Kantaoui

Außerdem hat Port El-Kantaoui einen traumhaft schönen Sandstrand, an dem ich gerne mal bade.

Strand und kristallklares Wasser

Weitere Ausflugsziele auf meiner Liste in Tunesien sind die Stadt Nabeul und die Stadt Tunis, wo man auch die Ruinen von Karthago bestaunen kann: Ein Muss für alle kulturell Interessierten, denn Karthago war einst eine wichtige See- und Handelsmacht, die die Geschichte Europas prägte.“

 Ruinen von Karthago

ZU DEN ANGEBOTEN VON WEG.DE

Schreiben Sie einen Kommentar