Reisereporter Dominik aus München hat es für zwei Wochen nach Sri Lanka verschlagen. Bei weg.de erzählt er exklusiv von seinen Erlebnissen auf einer Rundreise quer durch’s Land!

reisereporter-tipp-sri-lanka_78841_27807

Insgesamt zwei Wochen verbrachten meine Freundin und ich auf Sri Lanka. Schon der erste Eindruck war überragend: Die Leute vor Ort sind sehr nett, die Natur beeindruckend schön und die Preise günstig. Von München sind wir direkt in die Hauptstadt Colombo geflogen, von dort aus ging es weiter nach Negombo. Dort blieben wir zunächst zwei Nächte, um dann mit einem Guide das restliche Land zu erforschen. Reisebüros, die Touren anbieten, sind im ganzen Land zu finden. Wir hatten viel Glück, denn unser Guide war sehr freundlich, lustig und hilfsbereit.

reisereporter-tipp-sri-lanka_33124_28196

Unsere Sri Lanka Route führte uns zuerst über die Ruinenstadt Polonaruwa nach Sigiriya – ein Monolith, der in circa 45 Minuten bestiegen werden kann. Der Aufstieg ist sehr zu empfehlen, denn die Aussicht ist hervorragend. Anschließend fuhren wir zum heiligen Tempel „Temple fo the Tooth“ in Kandy, der angelblich einen Zahn Buddhas aufbewahrt. Neben Kultur kommt in Kandy das Abenteuer nicht zu kurz: Viele Besucher stürzen sich hier mit einem Raftingboot in die Wellen.

reisereporter-tipp-sri-lanka_32586_28484

Nach einem kurzen Aufenthalt in Kandy ging die Fahrt weiter zum berühmten Adams Peak. Wer schon mal in Sri Lanka war, der weiß, wie schmerzhaft und anstrengend der nächtliche Aufstieg (5200 Stufen!) auf den bekannten Peak ist. Traditionellerweise genießen die tapferen Bergsteiger oben angekommen den Sonnenaufgang. Ein wunderschönes, aber dennoch sehr quälendes Erlebnis – die folgenden vier Tage wurden wir mit einem heftigen Muskelkater bestraft.

reisereporter-tipp-sri-lanka_34174_28755

Den letzten Teil unserer Rundreise ging es mit dem Zug weiter nach Ella – ein tolles Erlebnis – bis wir zuletzt via Mirissa wieder in Negombo landeten.

reisereporter-tipp-sri-lanka_07134_29127

Strand muss sein! Nach der spannenden Rundreise sehnten wir uns nach ein paar entspannten Strandtagen. Eine Woche ließen wir es uns in Mirissa gut gehen. Das Örtchen bietet alles, was das Touristenherz begehrt: Tauchausflüge, Whalewatching Tours, Surfen und endlosen Badespaß!

reisereporter-tipp-sri-lanka_51450_29423

Unser Fazit: Sri Lanka ist vielseitig und wunderschön. Wir kommen auf jeden Fall wieder!

ZUM ANGEBOT

Schreiben Sie einen Kommentar