Marseille ist 2013 Europäische Kulturhauptstadt und zelebriert dies mit einem bunten Veranstaltungsprogramm.

Anlässlich der Verleihung des Titels „Kulturhauptstadt Europas“, der jährlich an zwei Städte durch die Kulturkommission der Europäischen Union vergeben wird, hat die Hafenstadt an der Côte d’Azur ein atemberaubendes Programm in drei Episoden auf die Stege gestellt: Die erste Episode läuft bis Mai und steht unter dem Motto „Marseille begrüßt die Welt“.

Hauptattraktionen hierbei sind zeitgenössische französische Zirkusarten mit den Schwerpunkten Akrobatik, Magie und Humor. Zu sehen sind diese unter anderem in der Salle du Bois de l’Aune in Aix en Provence oder im Kulturzentrum Magic Mirrors in Istres, beides Gemeinden in der Nähe von Marseille. An diesen und anderen Kulturstätten können auch verschiedene Theaterstücke, Operetten und Musicals bestaunt werden – und natürlich fehlen dort auch nicht die zauberhaften Darstellungen von Pantomime-Künstlern, die in Frankreich so beliebt sind.

Aber nicht nur die gekonnten Shows sind ein Grund, dieses Jahr Marseille einen Besuch abzustatten. Auch Kunst jeglicher Art – von Skulpturen renommierter Künstlern über Straßenartisten und -musiker bis hin zu Ausstellungen – findet man über die ganze Stadt verteilt.

Die zweite Episode des Veranstaltungskalenders „Offener Himmel“ legt von Juni bis August den Fokus auf Fotografie, Literatur und Film. Unter freiem Himmel können Besucher Fotoausstellungen unter anderem über die Stadt selbst oder eindrucksvolle schwarz-weiß Fotografien betrachten. Der Bereich Literatur wird mit Lesungen von französischen Autoren abgedeckt, die an lauen Sommerabenden über eben jene philosophieren. Zusätzlich zeigen 3 Kinos und eine große Außenleinwand französische Kunstfilmreihen und -programme.
Im Zuge der Festivitäten werden zudem drei neue Museen in Marseille eröffnet: Das Musée des Civilisations de l’Europe et de la Méditerranée (Museum für Europäische und Mediterane Zivilationen) zeigt ab diesem Frühjahr Ausstellungen zur kulturellen Vielfalt der Stadt und das Musée des arts décoratifs, de la faïence et de la mode (Museum für Kunsthandwerk, Steinkunst und Mode)zeigt die verschiedenen Lebensstile der Region. Das Musée d’histoire et du port antique (Museum für Geschichte und den antiken Hafen) lässt die Besucher in die Vergangenheit der Stadt blicken.

Zum Ende des Jahres hin richtet sich der Fokus unter dem Thema „Land der tausend Gesichter“: Feinschmecker erkunden in der dritten Episode des Festjahres die kulinarische Vielfalt der Provence, junge Designer und Kunstinteressierte lassen sich von modernen, digitalen Kunstwerken begeistern. Außerdem bieten hautnahe Interaktionen mit Autoren und kreative, urbane Projekte die Möglichkeit selbst aktiv zu werden, mitzumachen und mitzudiskutieren.

Mit mehr als 400 Veranstaltungen, 60 Ausstellungen und vielen Konzerten und Filmen lockt Marseille und die Region also zum kulturellen Spektakel. Egal ob Film-, Kunst- oder Musikliebhaber, in diesem besonderen Jahr kommt in der Kulturhauptstadt jeder auf seine Kosten.

ZUM ANGEBOT

 

lh

Schreiben Sie einen Kommentar