Im Februar geht es in der Dominikanischen Republik heiß her: Auf der Karibikinsel sind die Jecken unterwegs, die  mit ihrem närrischem Treiben die Städte auf den Kopf stellen.

Karneval in der Dominikanischen Republik bedeutet Ausgelassenheit und Lebensfreude pur. Schon Wochen vor dem eigentlichen Karneval herrscht Ausnahmezustand: Bereits dann finden in vielen Städten farbenprächtige Umzüge statt. In der Zeit um den 27. Februar verwandelt sich das Inselparadies in eine einzige große Party, Tänzerinnen bewegen sich zu heißen Merengue-Rhythmen durch die Straßen und Einflüsse verschiedenster Kulturen sorgen für eine bunte Mischung.

Zentrum des Karnevaltreibens ist der Ort La Vega im Landesinneren der Insel – ansonsten eher unbekannt, verwandelt er sich zur 5. Jahreszeit in eine Karneval-Hochburg. Beim größten und ältesten Karnevalsumzug des Landes ziehen Hunderte von Menschen maskiert mit riesigen, federbeschmückten Masken durch die Stadt. Typisch für den Karneval in La Vega sind die „Diablos cojuelos“, die hinkenden Teufel mit ihren weit aufgerissenen Mäulern und riesigen Augen, die durch die Straßen toben und  mit luftbefüllten Ballons oder Schweineblasen scherzhaft Schläge an Schaulustige austeilen. In aufwendigen Kostümen, die mit Spiegeln, Rasseln, Bändern und Kuhglocken verziert sind, bestrafen sie unliebsame Personen für ihre Untaten. Eine weitere beliebte Karnevalsfigur ist der „Roba la Gallina“, der Hühnerdieb, der für seine Küken, die Kinder der Stadt, um Süßigkeiten bettelt.

Die Teufel sind auch in der Hauptstadt Santo Domingo fleißig unterwegs. Hier beginnt am 27. Februar, am Unabhängigkeitstag, zu karibischen Klängen von Merengue und Bachata der Karneval mit einer unvergleichlichen Party – auf der Avenida George Washington wird getanzt, gelacht und losgelöst gefeiert.

Im Norden des Landes geht es heiß her. Im Städtchen Rio San Juan vermischt sich der Karneval mit einem Merengue-Festival und wird so zum exotischen „Carnevarenge“.
Tierisch wirds in Monte Cristi. Hier ziehen als Stiere verkleidete Gestalten, die „toros“, durch die Stadt und liefern sich symbolische Kämpfe mit den „civiles“, den Bürgern. So hat jede Karneval-Hochburg in der Dominikanischen Republik seine eigene Tradition.

Das wichtigste Kulturereignis des Jahres und ein Feuerwerk an Lebensfreude – das ist der Karneval in der Dominikanischen Republik!

Schreiben Sie einen Kommentar