Urlaub mit Bergblick am Gardasee, ein Ferienhaus in der Toskana, Sommerferien mit der Familie an der oberen Adria oder ein Kurztrip in die faszinierenden Städte Rom, Venedig oder Florenz: Italien gehört zu Recht zu den schönsten Reisezielen Europas. Wir verraten Ihnen, wo Sie auch abseits der heißgeliebten Urlaubsregionen im eine ordentliche Portion Italien-Flair und Dolce vita finden.

TOP 5: Italiens südliche Schönheiten

Apulien: Lebenslust am Stiefelabsatz

Zwischen Olivenhainen und Weinbergen finden Sie das echte Italien. Genießen Sie an den wunderschönen Sandstränden oder in den idyllisch gelegenen Buchten einen Sommertag am Meer und lassen Sie sich von dem urigen Charme der Region am Stiefelabsatz im Südosten Italiens verzaubern.

Ausflugs-Tipp:

Besuchen Sie in Ihrem Apulien-Urlaub unbedingt die weltbekannten „Trulli“-Dörfer, die Sie vor allem in und um das Städtchen Alberobello oder im ländlichen Gebiet des Itria-Tals finden. Die kleinen, weiß gekalkten Häuschen mit ihren hohen Spitzkegeldächern wurden vom 17. bis 19. Jahrhundert von Bauern errichtet und bewohnt. Heute gehören Sie zum UNESCO-Welterbe.

MIT WEG.DE NACH APULIEN

Auf die Spitze getrieben: Sonne in Kalabrien

Eine Sonnenliege am Strand, ein ruhiges Plätzchen im Schatten eines Olivenbaums oder ein Spaziergang durch die schmalen Gässchen der malerischen Altstadt von Tropea: Kalabrien versüßt Ihnen Ihren Italien-Urlaub mit zahlreichen Genussmomenten. Für Naturliebhaber und Wanderfreude gehört ein Tagesausflug ins Silagebirge oder in den Aspromonte Nationalpark mit seiner unberührten Natur zu den unvergesslichen Highlights.

Tipp für Genießer:

In Pizzo, einem kleinen Städtchen an der Küste Kalabriens, wurde das berühmte Tartufo-Eis erfunden. Die süße Versuchung aus Vanilleeis, flüssiger Schokolade und Kakaopulver ist bis heute der ganze Stolz der Stadt. Gönnen Sie sich eine Portion dieser leckeren Spezialität in einem der vielen Cafés rund um die „Piazza della Repubblica“ in der Altstadt von Pizzo.

MIT WEG.DE NACH KALABRIEN

Abruzzen: Strandleben & Nationalparks

Die rund 3000 Meter hohen, steilen Gipfel des Gran Sassos thronen herrschaftlich über der unberührten Natur und den langen Sandstränden der Abruzzen. Die Region, die sich in Mittelitalien von der Bergwelt des Apennins bis an die Adria erstreckt, lässt das Herz jeden Italienfans höher schlagen. Am Meer lässt man sich vom sommerlich entschleunigten Strandleben treiben, während die weitläufigen Nationalparks im Hinterland mit einer beeindruckenden Landschaft auftrumpfen. In dieser Region sind Steinadler, Wölfe und Bären zu Hause, hier finden Sie einen Hauch von herrlicher Einsamkeit und Jahrhunderte alte Traditionen, die in den kleinen abgelegenen Dörfern bis heute gelebt werden.

Ausflugs-Tipp:

In den Abruzzen finden Sie zahlreiche Klöster, Burgen und kleine Städtchen mit einem historischen Stadtkern. Neben L’Aquila, Teramo und Chieti ist auch Sulmona, die Geburtsstadt des römischen Dichters Ovid immer einen Besuch wert.

MIT WEG.DE IN DIE ABBRUZZEN

Insel der Träume: Sardinien entdecken

Von smaragdgrün bis aquamarin: Auf Sardinien schimmert das Mittelmeer in allen denkbaren Farbtönen. 1800 Kilometer ist die Küste der zweitgrößten Mittelmeerinsel lang: Feinste Sandstrände, wunderschöne Buchten, steile Klippen, geheimnisvolle Grotten, raue Felsen – zusammen ergeben sie eine faszinierende Szenerie – und ein Dorado für Schnorchler, Taucher und Strandurlauber. Schmucke Häfen und hübsche Flaniermeilen laden dazu ein, den Abend mit einem ausgedehnten „passeggiata“ (Bummel) und einer Runde „divertirsi“ (sich amüsieren) zu verbringen.

Tipp für alle, die Gegensätze lieben:

Während vor der Küste Sardiniens die Yachten der Mega-Stars schippern und abends in den Clubs von Porto Cervo dem schicken Luxus- & Party-Leben gefrönt wird, entdecken Sie nur ca. 20 Minunten entfernt im kleinen Bergdorf San Pantaleo das urige und traditionelle Sardinen.

MIT WEG.DE NACH SARDINIEN

Sonneninsel Sizilien

Bei sommerlichen Temperaturen genießen Sie in Sizilien Ihren Traumurlaub am Meer. Sie entspannen an einem der kilometerlangen Sandstrände und lassen sich bei einem Spaziergang den Hauch von Oleander und Zitrone um die Nase wehen. Die wildromantische Landschaft im Hinterland lädt zu traumhaften Wanderungen mit mediterranem Flair, ein Ausflug zu den historischen Sehenswürdigkeiten und Tempelruinen aus der griechischen Antike zu einer Reise in die Geschichte. Und weil Erkundungstouren und Nichts-Tun ganz schön hungrig macht, gönnen Sie sich zwischendurch eine Pause in einem kleinen, sizilianischen Restaurant, in dem Sie sich regionale Spezialitäten oder die leckeren Klassiker wie Pizza und Pasta schmecken lassen.

Heißer Wander-Tipp:

Ein besonderes Erlebnis ist eine Vulkantour zum Ätna. Das Wahrzeichen Siziliens ist der größte, aktive Vulkan Europas und zieht Besucher magisch an.

MIT WEG.DE NACH SIZILIEN

ah

Schreiben Sie einen Kommentar