Hundehotels erfreuen sich großer Beliebtheit bei Herrchen und Tier. Welche Regeln bei Übernachtungen im Hotel mit Hund zu beachten sind und wo man die besten Unterkünfte in Deutschland findet, erfahren Sie hier.

Übernachtungen mit Hund – was ist erlaubt?

  • Bei einer Reise mit dem Hund gilt, auch Ihr Vierbeiner muss für die Unterbringung im Hotel zahlen. In vielen Fällen ist nur ein Hund pro Zimmer erlaubt.
  • Eine gute Hundeerziehung ist Voraussetzung für einen Aufenthalt im Hotel und in den öffentlichen Bereichen muss er an der Leine geführt werden.
  • Aus hygienischen Gründen ist Ihr tierischer Freund im Wellnessbereich und im Strandbereich in der Regel nicht gestattet, dafür ist ein Restaurantbesuch im Hotel mit Hund kein Problem, solange er angeleint ist und friedlich unter dem Tisch Platz nimmt.
  • Selbstverständlich kann Ihr Hund mit Ihnen im Zimmer friedlich im Hundekorb übernachten und den Bereich auf der Terrasse nutzen. Jedoch – was zu Hause das Herrchen vielleicht erlaubt, ist im Hotel tabu: Ihr Vierbeiner hat im Bett nichts zu suchen.

Im Hotel mit Hund – welche Regeln sind zu beachten?

  • Reist Ihr Haustier mit Ihnen mit, müssen Sie an wichtige Dokumente denken, auf jeden Fall den sogenannten Europäischen Heimtierpass. Auch ist es bei einer Reise mit Hund im Hotel ratsam, ein Gesundheitszeugnis oder eine Bescheinigung über Tollwutimpfung bei sich zu tragen.
  • In den meisten Fällen ist es nicht gestattet, den Hund unbeaufsichtig im Zimmer zu lassen – und sei es nur für kurze Zeit. Man sollte immer daran denken, dass Hund wie Mensch sich in einer fremden Umgebung mit fremden Geräuschen unsicher fühlen können und das Risiko eines „Unfalls“ nicht in Kauf nehmen.

Raus an die Ostsee – welche Benimmregeln gelten für Herrchen und Hund?

  • Sonne, Strand und Meer – das Klima an der Ostsee erfreut neben Mensch auch Tier. Herrlich lange Spaziergänge, ausgelassenes Herumtollen am Strand und Erfrischung im Meer werden vor Ort geboten. Wenn Ihr Hotel am Strand liegt und Sie die Region erkunden möchten, sind extra Strandabschnitte für Hunde für Sie und Ihren tierischen Freund vorgesehen.
  • Einige hundefreundliche Hotels zwischen Usedom und Timmendorf bieten auch speziell eingezäunte Hundeauslaufbereiche. Wer in der Nebensaison kommt, für den werden die Strandregeln ein wenig gelockert – dann kann Ihr Hund an fast alle Strände mit. In den meisten Hotels an der Ostsee kann Sie Ihr Hund zum Abendessen begleiten – man serviert gerne für Sie und Ihren Freund auf der Terrasse.

 

ZU DEN URLAUB MIT HUND ANGEBOTEN VON WEG.DE