Wie hoch darf eine Kaution im Hotel sein?

In einem Hotel richtet sich die Höhe einer Kaution in der Regel danach, wie hoch der noch offenstehende Rechnungsbetrag ist und werden kann – und weicht damit von Hotel zu Hotel ab. Es gibt auch Hotels, die keine Hinterlegung verlangen.

Sie haben schon im Voraus für die Übernachtung gezahlt? Dann wird der Sicherheitsbetrag nur in Höhe von eventuell entstehenden Zusatzkosten auf Ihr Kreditkarten-Guthaben „reserviert“ – wie Entnahmen aus der Minibar, eventuelle Schäden usw. Höher fällt der Betrag aus, wenn die Übernachtungskosten noch hinzukommen. Die Kaution per Kreditkarte dürfte USA-Urlaubern hinlänglich bekannt sein – auch die Tatsache, dass der vorverfügte, „geblockte“ Betrag anschließend bis zur erneuten Freigabe nicht mehr als Geldmittel über die Kreditkarte zur Verfügung steht.

Tipp: Da als Kaution „geblockte“, also autorisierte Beträge für andere Belastungen, wie Mietwagen-Kaution, weitere Übernachtungen oder Zahlungen im Restaurant nicht mehr verfügbar sind, empfiehlt sich – z. B. für den USA-Urlaub – die Mitnahme mehrerer Kreditkarten.

Kann man die Hinterlegung für das Hotelzimmer auch ohne Kreditkarte zahlen?

Ja – auch in bar können Sie die Kaution normalerweise hinterlegen. Wenigstens in Deutschland. Je nach der Höhe des Betrags müssen Sie dafür aber mitunter hohe Bargeld-Beträge mitführen. Das ist wegen der Diebstahlgefahr nicht anzuraten. Erkundigen Sie sich deshalb am besten vorher bei Ihrem Hotel, ob und in welcher Höhe dieser Sicherheitsbetrag für Ihren Aufenthalt fällig wird.

Bezhalung mit Kreditkarte im Hotel

Hintergrund: Wissenswertes zur Kreditkarte

Rund 40 % der Deutschen besitzen eine Kreditkarte. Tendenz steigend. Für Sie als Verbraucher funktioniert die Kreditkarte nach dem Prinzip: Mitglied werden. Sie werden Mitglied beim Ausgeber Ihrer Kreditkarte – und dieser, meistens eine Bank, ist wiederum Mitglied beim Kreditkartenanbieter. Vier große Unternehmen teilen sich dabei den deutschen Markt. Als Mitglied genießen Sie den „Club-Vorzug“: Geld jetzt erhalten – und Kredit später gesammelt bezahlen.

Mit dem Unterschreiben eines Belegs gehen Sie von Rechts wegen beim Kauf „auf“ Ihre Kreditkarte ein Schuldversprechen ein.

Mit einer Kreditkarte sind viele Bezahlarten möglich. Hier einige Einsatzbeispiele:

  • online-Buchen von Hotelzimmern
  • online Shoppen
  • an der Tankstelle das Auto betanken
  • im Restaurant bezahlen
  • Geld am Geld-Automaten abheben – auch im Ausland
  • und natürlich – das „Blocken“ einer Kaution, für Hotel oder Mietwagen

Bei einer „echten“ Kreditkarte, einer sogenannten Chargekarte, erhalten Sie immer am Ende des Monats eine Abrechnung Ihrer getätigten Umsätze. Sie können den Betrag dann auf einmal von Ihrem Konto einziehen lassen oder – gegen Aufpreis – in Raten. Es gibt auch Debitkarten, die sofort nach dem Einkauf Ihr Konto sofort belasten.

Tipp: Eine Kreditkarte, die keine zusätzlichen Gebühren kostet, ist heute mehrfach im Netz zu finden.

Extra-Tipp: Wer Schulden machen per Kreditkarte fürchtet, jedoch trotzdem auf ihren Einsatz nicht verzichten kann oder will, kann auf eine sogenannte Prepaid-Kreditkarte zurückgreifen. Hier verfügt er nur über den zuvor „auf“ diese Kreditkarte eingezahlten Betrag.

HOTEL ANGEBOTE AUF WEG.DE