Project Description

Für den Dreh des neuen weg.de TV-Spots war unser Team in der rumänischen Hauptstadt Bukarest. Wir verraten Ihnen, warum die „Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten“, ein echter Geheimtipp für einen Städtetrip ist.

Sightseeing-Highlights: Das sollten Sie gesehen haben

Besonders interessant bei einem Stadtbummel oder einer Sightseeing-Tour durch Bukarest ist der bunte Stilmix in der Architektur. Auf engem Raum sind verschiedenste Baustile vertreten, darunter Gebäude nach Pariser Vorbild, dem Bauhausstil und Plattenbauten aus dem Sozialismus.

Unser Abbummel-Tipp: Leipziger Straße

In der charmanten Altstadt von Bukarest finden Sie das Trendviertel Lipscani (zu Deutsch: Leipzig), das seinen Namen von früheren Leipziger Händlern, die dort Waren verkauften, erhielt. Internationale Restaurants, trendige Bars und kleine Boutiquen sorgen für den richtigen Wohlfühlfaktor. Die Kreativität der jungen Künstler Bukarests lässt sich in vielen kleinen Galerien bewundern. Besucher schwärmen vor allem von der entspannten Atmosphäre und der tollen Architektur des spannenden Stadtteils.

Absolut sehenswert: Parlamentspalast

Das Palatul Parlamentului gehört bis heute zu den größten Gebäuden Europas und ist nach dem Pentagon das zweitgrößte Regierungsgebäude weltweit. Der 65.000 Quadratmeter große Palast wurde von dem Diktator Nicolae Ceausescu errichtet und ist bei Rumänen wegen seiner historischen Bedeutung nicht unumstritten. Der Besuch des riesigen Kolosses lohnt sich dennoch und die angebotenen Touren bieten viele interessante Fakten zur Geschichte und der Bauweise des Palasts.

Entspanntes Grün inmitten der Stadt: Cişmigiu Park

Wenn Sie erleben wollen, wo Einheimische ihre Freizeit verbringen, sollten Sie eine Weile im Cişmigiu Park verbringen. Hier lässt es sich wunderbar im Schatten der Bäume flanieren. Nette Cafés und der kleine See im Park machen den Garten der Stadt zu einer perfekten Location zum Entspannen. Von Mai bis September können Sie ein Tretboot mieten um auf dem Parkteich Ihre Runden zu drehen.

Essen & Trinken

Die Menschen in Bukarest – und Rumänen im Allgemeinen – sind ein geselliges Volk. Bei deftigem Essen und gutem Wein werden oft die Geigen ausgepackt und Lieder gesungen. In der Altstadt von Bukarest finden Sie viele Lokale, in denen traditionelle Speisen serviert werden. Lassen Sie sich hier das authentische, rumänische Lebensgefühl wortwörtlich auf der Zunge zergehen.

Unser Bar-Tipp: Bicicleta

Die „originellste Bar in Rumänien“ finden Sie in der Altstadt von Bukarest. In dieser hippen Location sind die Möbel aus alten Fahrrädern zusammengebaut und mit einem gut durchdachten Design-Konzept in Szene gesetzt. Leckere Cocktails und tolle Atmosphäre sind hier garantiert.

Unser Restaurant-Tipp: Lacrimi si Sfinti

Hier werden traditionelle, rumänische Speisen mit modernen Elementen kombiniert. Auf die Teller kommen nur regionale Produkte, die mit Liebe und „wie nach Omas Rezept“ zubereitet sind. Das inoffizielle Nationalgericht „Sarmale“ – mit Hackfleisch gefüllte Kohlroulade – schmeckt hier am allerbesten. Viele altbekannte Gerichte werden hier mit einer Zitrusnote oder einem Hauch Koriander aufgefrischt.

Mehr sehen, mehr erleben: Unser Ausflugs-Tipp

Machen Sie eine Tour in das 40 Minuten entfernte Snagov – dem Ort, an dem Vlad Tepes auf einer kleinen Insel im See begraben liegt. Besser bekannt ist Tepes als unter dem Namen Graf Dracula, denn er diente als Vorlage für die berühmte Romanfigur. Die idyllische Gemeinde Snagov und das auf der Insel im See gelegene Kloster sind auf alle Fälle einen Besuch wert.

JETZT MIT WEG.DE BUKAREST ENTDECKEN