Weltweit laden herausragende Gay Strände Reisende zu ausgelassenen wie erholsamen Momenten ein. So finden sich natürlich eine Vielzahl an traumhaften Küstenabschnitten in den klassischen Urlaubsdestinationen wie Spanien oder Griechenland rund ums Mittelmeer. Aber auch auf anderen Kontinenten gibt es eine große Auswahl an fantastischen Stränden, die Sonnenanbeter wie Wassersportler ansprechen und deren lockere Atmosphäre gesellige Ferien am Meer mit Gleichgesinnten versprechen. Wir zeigen Ihnen, wo Sie in Ihrem Strandurlaub die schönsten Gay Strände finden, wie diese bewirtschaftet sind, wie Sie dorthin gelangen und geben Ihnen zudem hilfreiche Tipps.

Karte zentrieren

Platja de la Mar Bella

Marbella Strand

In der katalonischen Hauptstadt Barcelona in Spanien erwartet Sie der bekannte Gay Strand Mar Bella. Der weitläufige, von goldenem Sand bedeckte Küstenabschnitt bietet seinen Besuchern Sanitäranlagen, zahlreiche Bars und Restaurants sowie viele Anbieter für Liegen und Sonnenschirme. Am Strand herrscht kein Textilzwang. Insbesondere am Wochenende ist er gut besucht, aber auch unter der Woche tummeln sich hier zahlreiche Gleichgesinnte. Die Anreise ist sowohl mit dem eigenen Auto als auch mit dem öffentlichen Bus bequem und schnell möglich.

Unser Tipp: Leseratten können sich in der Strand-Bibliothek vor Ort Bücher ausleihen.

TOP 10 Strände in Spanien

Playa del Muerto

Strand Spanien

Sitges zählt bei Gays zu den beliebtesten Reisezielen, nicht zuletzt wegen seiner hervorragenden Strände. Einer davon ist die Playa del Muerto. Diese befindet sich nicht direkt am Ort, allerdings punktet sie mit einer etwas intimeren Atmosphäre. Zudem kann man hier nahtlose Bräune bekommen. Um zur Playa del Muerto zu gelangen, ist eine kleine Wanderung vonnöten. Erreichen können Sie die kleine idyllische Bucht u.a. direkt vom Zentrum von Sitges aus in ca. 1h.

Unser Tipp: Eine kleine Bar vor Ort bietet leckere Snacks und kühle Getränke.

Paradise Beach

Mykonos Strand

Mykonos ist bekannt als eines der schwulenfreundlichsten Reiseziele im gesamten Mittelmeerraum. Deshalb sollte der Paradise Beach keinesfalls auf der Liste der besten Gay Strände fehlen. Feiner Sand und kristallklares Wasser prägen die Kulisse. Schon am frühen Nachmittag wummern die Bässe, leckere Cocktails und Erfrischungsgetränke von den Bars sorgen für die nötige Abkühlung. Der Paradise Beach ist mit Auto und Bus leicht zu erreichen.

Unser Tipp: Am Strand befinden sich einige Tauchschulen. Unterwasser-Sportler finden mit einem direkt vor der Küste liegenden Riff ein wahres Paradies.

Mykonos Urlaub

Studland Beach

Studland

Auch in England gibt es schöne Gay Strände: Auf einer Halbinsel im Süden des Landes erwartet Sie der Studland Beach, der häufig als bester FKK-Strand in ganz Großbritannien bezeichnet wird. Besucher freuen sich auf einen weiten, weißen Sandstrand – perfekt für Naturliebhaber und alle, die Ruhe und Entspannung suchen. Wer mit dem Auto anreist, stellt es auf einem der zahlreichen Parkplätze unweit der Küste ab. Auch mit dem Bus können Sie zum Studland Beach gelangen.

Unser Tipp: Die Sanddünen nebenan sind ideal für ausgedehnte Spaziergänge.

Costa da Caparica / Beach 19

Strand Lissabon

Als einer der größten Top Gay Strände in Europa lockt der Abschnitt Beach 19 der Costa da Caparica zahlreiche Gäste nach Portugal. Südlich von Lissabon gelegen, schmiegt sich der Beach an Dünen und tiefgrüne Wälder. Geschäfte und Restaurants laden an der Promenade zum Einkehren ein. Der kilometerlange Strand ist ein Traum für Jogger. Hier können Sie außerdem Liegen ausleihen und Sanitäranlagen finden. Mit dem Auto ist der Beach 19 bereits in ca. 45min von Lissabon aus zu erreichen.

Unser Tipp: Portugal gilt nicht umsonst als Surferparadies. An der Costa da Caparica finden Sie ideale Bedingungen zum Wellenreiten.

Lokrum HKK Beach

LokrumVon einer malerischen Felsküste umgeben, erwartet Sie der feinsandige Strand von Lokrum. Er liegt auf einer unbewohnten Insel unweit von Dubrovnik in Kroatien, die sie ganz unkompliziert von Dubrovnik aus mit dem Schiff erreichen. Der Gay- und FKK-Strand lockt mit Abgeschiedenheit und bietet jede Menge Privatsphäre. Er ist weder bewirtschaftet, noch finden Sie hier laute Musik oder Bars – perfekt für Ruhesuchende.

Unser Tipp: Der Pinienwald nebenan sieht nicht nur hübsch aus, sondern dient auch als Schattenspender. Ein Spaziergang durch den Wald mit festem Schuhwerk lohnt sich!

Obelisk Beach

ObeliskDieser Strand heißt Gays aus aller Welt in Australien herzlich willkommen. Es handelt sich um einen kleinen, von Felsen eingerahmten Küstenabschnitt im Bundesland New South Wales, der nur über einige Stufen erreicht werden kann. Er überzeugt mit einer idyllischen Lage und kann direkt und bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Sydney aus erreicht werden. Falls Sie mit dem Pkw anreisen, können Sie diesen ganz in der Nähe abstellen.

Unser Tipp: Der Obelisk Beach ist ein beliebtes Ziel für Naturisten.

Austrelien Urlaub

Hilton Beach

Strand

Dieser Gay Strand befindet sich in Tel Aviv. Er zählt zu den beliebtesten Treffpunkten am Meer und ist stets gut besucht. Vor Ort finden Sie schattenspendende Schirme und Liegen sowie ausreichend Sanitäranlagen. Wellenreiter und Vierbeiner sind am Hilton Beach ebenfalls gut aufgehoben. Erreichen können Sie den zentral gelegenen Strand hervorragend mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Unser Tipp: Alljährlich im Juni treffen sich hier zahlreiche Urlauber wie Einheimische zur Pride Week und demonstrieren für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgender.

Fire Island Beach

Schwules Paar am StrandAn der Ostküste der USA, nördlich von New York City gelegen, begrüßt Fire Island seine Gäste zu einem Strandurlaub der Extraklasse. Die Barriereinsel vor Long Island gilt als schwules Mekka und Sinnbild von Freiheit, Abenteuer und Lifestyle. An der kilometerlangen Küste gibt es Abschnitte mit Sanitäranlagen, Anbietern für Liegen und Schirme sowie gastronomischen Einrichtungen.

Unser Tipp: Fire Island ist in weiten Teilen autofrei. Entsprechend sollten Sie sich bei der Anreise darauf einstellen. Die Insel ist von Manhattan aus jedoch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

New York

12th Street Gay Beach in Miami Beach

Miami Beach

Einer der beliebtesten Strände für Gays weltweit ist der Gay Beach auf Höhe der 12th Street in Miami Beach. Im südlichen Teil namens South Beach gelegen, heißt es hier: Sehen und gesehen werden. Entlang des weißen Strandes und des hellblau-karibisch anmutenden Meeres ist die Infrastruktur hervorragend: Öffentliche Toiletten und Duschen sind vorhanden; vielfältige Wassersportmöglichkeiten wie auch Liegen laden zu erholsamen Stunden ein. Restaurants und Bars säumen den legendären Ocean Drive und sorgen für kulinarisches Wohlergehen. Ausgehfreudige finden in den Abendstunden zahlreiche Möglichkeiten, eine aufregende Nacht zu verbringen.

Unser Tipp: Sportliche Aktivurlauber freuen sich auf Volleyballfelder vor Ort.

TOP 10 Strände Floridas Gayfriendly-Hotels