Viele Hotels haben sich auf Paare in den Flitterwochen spezialisiert, als sogenannte Honeymoon-Hotels, die aber sehr unterschiedliche Bedürfnisse bedienen: als Karibik-Luxus-Hütte am perlweißen Strand, verwunschenem Märchenschloss, schickem Stadthotel oder als Beduinenzelt. Es gibt sogar Honeymoon-Hotels speziell für Surfer, Golfer, Taucher oder nur für Erwachsene.

Was kann ein Hotel Dir und Deinem Partner in den Flitterwochen bieten?

Die Auswahl des richtigen Hotels ist ein zentraler Aspekt bei der Flitterwochenplanung – denn ein Hotel kann Dir und Deinem Partner viel bieten. Honeymoon-Suite, Honeymoon-Package, Honeymoon-Specials sind die bekanntesten Angebote für die Flitterwochen. Je nach Lage des Hotels sowie nach Hotelklasse sehen diese Offerten natürlich recht unterschiedlich aus und bestehen z.B. aus:

  • 1 romantisches Candle-Light-Dinner am Strand oder einem Dschungeldinner
  • 1 Flasche Champagner und ein Obstkorb
  • 1 Nacht gratis
  • Rosenbad
  • Upgrade in eine Suite
  • Frühstück im Bett
  • Rabatt auf den Hotelpreis, bekannt z.B. als Brautermäßigung
  • Whirlpool auf der Dachterrasse unterm Sternenhimmel
  • Abenteuertrips zu zweit
  • Und, und, und

Tipps für den Reisezeitraum Eurer Flitterwochen

Je nachdem, welches Ziel Ihr in den Flitterwochen ansteuert, eignet sich eine bestimmte Jahreszeit oder Saison.

  • Europas Süden ist im Sommer recht trubelig und voller Touristen, es empfiehlt sich daher eher die Nachsaison.
  • Bei tropischen Zielen sind die Regenzeit und das Klima immer zu berücksichtigen.
  • Für viele Regionen gibt es bestimmte Zeiträume, die weniger von Touristen frequentiert werden – erkundigt Euch nach diesem Zeitpunkt, für viel Ruhe zu zweit.

Tipps fürs Flitterwochen-Budget

  • flexible Raten buchen: als Paar schwankt Ihr sowieso zwischen verschiedenen Hotels? Reserviert einfach mehrere – mit der Option, bis zu einem Tag vor Anreise kurzfristig zu stornieren, um vom besten Preis zu profitieren.
  • nicht-flexible Raten für Entschlossene: meist liegen die Preise hier günstiger, wenn Ihr auf jeden Fall wisst, wo Ihr Euren Aufenthalt genießen wollt.
  • getrennt fliegen: wenn Ihr auf die gemeinsame Flugreise verzichten könnt, ist es oft möglich, ein One-Way-Ticket für 1 Person bei getrennten Airlines bzw. Flügen zu buchen. Und so von günstigen Ticket-Preisen zu profitieren.

 

Tipps für die Planung Eures Honeymoons

Die Erwartungen sind hoch – und eine gute Planung unerlässlich, deshalb denkt an Folgendes:

  • Heiratsurkunde mitführen: damit bestimmte Honeymoon-Angebote im Hotel auch wirklich gebucht werden können.
  • Namensänderung beachten: der Name auf dem Ausweis muss identisch sein mit dem Namen auf Eurer Bord-Karte – daher auch hier: sicherheitshalber Heiratsurkunde mitführen.

 

ZU DEN FLITTERWOCHEN ANGEBOTEN VON WEG.DE