Entdecken Sie jahrtausendealte Tempel, Grabkammern und Hallen, türkisblaue Grotten und pulsierende Städte auf der malerischen Mittelmeerinsel. Um einen unvergesslichen Traumurlaub zu erleben, lernen Sie nachfolgend die wichtigsten Einreisebestimmungen für Malta kennen. Wenn Sie sich an die wenigen Vorschriften in Bezug auf Reisedokumente für sich, den Nachwuchs und Ihren Vierbeiner halten, steht einer unbeschwerten Reise nichts im Wege. Fürs Packen gibt es übrigens zusätzliche Tipps in Bezug auf die Einfuhr- und Zollrichtlinien.

Die Mittelmeerinsel ist ein Ziel für Unterwasserfans, Sprachschüler, Kulturinteressierte und Sonnenhungrige. Das Land zeichnet sich außerdem durch unkomplizierte Einreisebestimmungen für Malta aus. Auch bei den Zoll- und Einfuhrbedingungen brauchen Urlauber nur wenige Vorgaben zu beachten. Und selbst mit Haustieren ist die Reise sehr gut möglich, weil die Flugzeiten vergleichsweise kurz sind und wenig Vorbereitung erforderlich ist. Somit ist Malta eine hervorragende Destination selbst für Last-minute-Urlauber.

Strandbucht mit Sonnenschirmen und türkisfarbenem Wasser auf Malta

Notwendige Dokumente zur Ein- und Ausreise in Malta

Sie planen gerade Ihre Reise nach Malta oder sind kurz davor, den Urlaub zu buchen, dann werfen Sie einen Blick in Ihren Reisepass oder den Personalausweis. Beide Dokumente werden im Rahmen der Einreisebestimmungen für Malta an der Grenze akzeptiert. Selbst mit einem vorläufigen Pass oder Personalausweis gelangen Sie problemlos ins Land. Auch wenn das Reisedokument seit weniger als einem Jahr abgelaufen ist – einzige Ausnahme ist hier der vorläufige Personalausweis – werden Sie auf die Insel gelassen. Diesbezüglich ist allerdings sehr wichtig zu wissen, dass die Fluggesellschaft, mit der Sie reisen, möglicherweise andere Vorgaben hat. Sollte Ihr Ausweis abgelaufen sein, ergibt eine Neubeantragung für den Urlaub deshalb auf jeden Fall Sinn. Dafür besuchen Sie Ihre zuständige Behörde und bringen ein aktuelles biometrisches Foto mit, welches nicht älter als sechs Monate sein darf. Sie bekommen solche Bilder sowohl beim professionellen Fotografen als auch in ausgewählten Drogeriemärkten. Zusätzlich wird der alte Pass benötigt. Es dauert rund drei bis vier Wochen, bis Sie Ihr Reisedokument in Händen halten. Wenn Sie eine Last-minute-Reise planen, gibt es auch die Möglichkeit, einen Expresspass zu beantragen. Gegen einen Aufpreis erhalten Sie die Unterlagen dann nach maximal vier Werktagen, nachdem der Antrag bei der Bundesdruckerei in Berlin eingegangen ist. Wem das immer noch zu lange dauert, der bekommt direkt einen vorläufigen Ausweis ausgestellt. Dessen Gültigkeit ist auf maximal ein Jahr beschränkt und kann nicht verlängert werden. Personen, die aus dem Schengenraum oder der Schweiz stammen bzw. eine gültige Aufenthaltsgenehmigung für diese Länder besitzen, benötigen kein Visum für Malta. Dies gilt für Aufenthalte von bis zu 90 Tagen. Dagegen brauchen andere Staatsangehörige, wie zum Beispiel aus der Türkei, ein gültiges Visum, um auf die bezaubernde Insel zu kommen. Dieses wird bei der zuständigen konsularischen Vertretung spätestens 15 Tage vor Anreise beantragt. Wer sich länger als 90 Tage auf der Insel aufhalten möchte, der muss sich vor Ablauf dieser Zeit an die Einreisebehörde auf Malta wenden.

Landkarte mit der Insel Malta

Vorschriften für die Einreise nach Malta mit Kind

Kinder benötigen für alle Grenzübertritte ihren eigenen Kinderreisepass. Die Eintragung in den Pass der Eltern ist seit dem 27. Juli 2012 nicht mehr möglich. Sollte Ihr Nachwuchs noch kein eigenes Ausweisdokument besitzen oder das vorhandene abgelaufen sein, dann beantragen Sie den neuen Pass bei Ihrer Gemeinde. Dafür brauchen bereits Säuglinge ein Foto, das möglichst biometrischen Ansprüchen genügen sollte. Der Fotograf Ihres Vertrauens hilft gerne weiter. Allerdings können Sie bei Babys auch selbst den Auslöser drücken. Achten Sie dabei aber unbedingt auf die Vorgaben bezüglich Hintergrundfarbe etc. Die aktuellen Details erfahren Sie bei Ihrer Passbehörde. Vom ausstellenden Amt wird im Rahmen der Beantragung des Kinderreisepasses die Vorlage der Geburtsurkunde und des alten Ausweisdokuments gefordert. Die Anfertigung des normalen Kinderreisepasses dauert zwischen 24 und 48h und kann somit relativ kurzfristig in Auftrag gegeben werden. In manchen Ländern, wie beispielsweise den USA, ist ein elektronischer Kinderreisepass mit Chip notwendig. Wenn Sie ein solches Exemplar für Ihren Sprössling wünschen, müssen Sie von einer Bearbeitungszeit von etwa vier Wochen ausgehen. Allerdings besteht auch hier wieder die Option, ein Expressverfahren zu starten. Dann erhalten Sie das Dokument gegen Aufpreis bereits nach rund vier Werktagen. Beide Elternteile und das Kind müssen bei der Beantragung von Ausweisdokumenten anwesend sein. Sollte einer der Sorgeberechtigten nicht erscheinen können, ist eine schriftliche Einverständniserklärung des fehlenden Erziehungsberechtigten inklusive Passkopie abzugeben. Wenn Minderjährige alleine auf Malta Urlaub machen, wird ebenfalls eine schriftliche Erklärung der Eltern gefordert, die deren Zustimmung beweist. Für den Fall, dass ein Elternteil alleine mit dem Nachwuchs verreist, gibt es keine Vorschriften. Allerdings ist es Aufgabe der Grenzbehörden, bei Verdacht auf Kindesentführung zu handeln. Insbesondere bei unterschiedlichen Nachnamen der Reisenden ist es deshalb empfehlenswert, die Zustimmung des fehlenden Sorgeberechtigten in schriftlicher Form sowie dessen Ausweiskopie dabei zu haben. Für den Ausnahmefall sollte der Elternteil, der zu Hause bleibt, am An- und Abreisetag telefonisch für Rückfragen zur Verfügung stehen. Normalerweise werden Sie nicht behelligt, dennoch ist es besser, gut vorbereitet zu starten. So ist sichergestellt, dass Sie ohne Verzögerungen an Ihr Urlaubsziel gelangen.

Poststempel der Insel Malta

Die Mitnahme von Haustieren nach Malta

Machen Sie sich unbedingt mit den Einreisebestimmungen für Malta vertraut, wenn Sie einen Urlaub mit Ihrem Vierbeiner planen. Sofern Sie Ihren Hund, Ihre Katze oder Ihr Frettchen aus der EU oder einem tollwutfreien Drittstaat einführen, dann braucht es zunächst einen EU-Heimtierausweis bzw. Tierausweis aus dem Heimatland. Zusätzlich muss das Tier am Hals über einen implantierten Mikrochip verfügen, über den es identifiziert werden kann. Sie dürfen maximal fünf Haustiere auf die Reise mitbringen. Malta gilt als tollwutfrei, weshalb Vierbeiner aus bestimmten Ländern, unter anderem Deutschland, ohne Quarantäne mitgebracht werden können. Allerdings müssen alle Hunde, Katzen und Frettchen, die in das Land kommen, eine gültige Tollwutimpfung oder Auffrischungsimmunisierung vorweisen. Einzig Tiere, die jünger als vier Monate sind, werden von dieser Regelung ausgenommen. Sollten Sie den Gedanken haben, Ihren Vogel mit in den Urlaub zu nehmen, dann brauchen Sie ein Gesundheitszeugnis sowie eine Einfuhrgenehmigung vom Ministerium für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Klimawandel. Bei der Organisation einer Reise nach Malta sollten Sie bedenken, dass die Temperaturen in den Hochsommermonaten häufig über 30°C steigen. Ist Ihr Tier hitzeempfindlich, bietet sich ein Urlaub außerhalb dieses Zeitraums auf der Mittelmeerinsel an. Sprechen Sie außerdem mit Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der Transportbox und besorgen ein passendes Exemplar, das stabil ist und über eine ausreichende Luftzufuhr verfügt. Ein mindestens 2cm breiter Rand sorgt dafür, dass anlehnende Gepäckstücke die Luftlöcher nicht verdecken können. Das Tier muss sich vorab an das Behältnis gewöhnen. Es ist hilfreich, rechtzeitig mit dem Training zu beginnen. Füttern Sie in der Box das Lieblingsessen und legen ein Spielzeug bzw. eine Kuscheldecke hinein. Es ist empfehlenswert, im Vorfeld mit Ihrem Tierarzt über den bevorstehenden Flug zu reden. Besonders, wenn Ihr Hund oder Ihre Katze zur Nervosität neigt, kann die Gabe eines Beruhigungsmittels Wunder wirken. Die Airline wird Ihnen außerdem wertvolle Tipps zur Beschriftung der Box geben. Bitte halten Sie sich daran, damit Sie am Zielort Ihren Vierbeiner schnell wieder in den Armen halten können.

Traditionelle Häuser der Haupstadt von Malta, Valletta
Valletta, Hauptstadt von Malta

Die wichtigsten Einfuhr- und Zollbestimmungen von Malta

Wer Drogen nach Malta einführt, macht sich mit dem Tatbestand des Handels strafbar. Hierfür wird eine Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten angesetzt. Personen, die an der Grenze die illegalen Betäubungsmittel abgeben, werden nicht bestraft. Gerade Reisende aus EU-Ländern dürfen sich über die großzügigen Freimengen bei bestimmten Waren freuen. So können Menschen über 17 Jahren aus EU-Ländern 800 Zigaretten, 400 Zigarillos, 200 Zigarren, 1kg Tabak, 10l hochprozentige Spirituosen, 20l Wein, der mit Alkohol angereichert ist, 90l Wein und 110l Bier mit sich führen. Wichtig ist allerdings, dass die Güter nicht im Duty-free-Shop erworben wurden. Beim Packen ist es erforderlich, auf die Freigepäckmenge der Airline zu achten, denn auf Übergepäck wird in der Regel eine saftige Gebühr verhängt. Auch bei Parfüm, Arzneimitteln und anderen Waren aus der EU ist die Einfuhrmenge unbeschränkt, sofern es sich um Dinge für den eigenen Bedarf handelt. Insbesondere bei Medikamenten ist es ratsam, einen schriftlichen Nachweis dabei zu haben. Generell ist es verboten, Waffen, Munition, Drogen, Sprengstoff, anstößiges Material in Form von Büchern, Filmen, Magazinen usw., Fleisch, Geflügel, Tiere und Tierderivate, Pflanzen und Produktfälschungen mit nach Malta zu bringen. Teilweise kann eine Sondergenehmigung bei der Zollbehörde eingeholt werden, sollten Sie zum Beispiel eine Jagdwaffe für den Sport einführen wollen. Sowohl beim Transit als auch bei Einreise nach Malta müssen Bargeldbestände über 10.000EUR angemeldet werden. Hierbei spielt es keine Rolle, in welcher Währung diese Menge Geld mitgeführt wird. Auch leicht zu veräußernde Werte wie Pfandbriefe und Reiseschecks fallen unter diese Regelung. Insgesamt kann gesagt werden, dass die Einfuhr- und Zollbestimmungen innerhalb der EU sehr locker und großzügig bemessen sind. Deshalb brauchen Sie beim Packen Ihrer Koffer nur auf wenige Dinge zu achten.

Arzt hält ein Stetoskop mit der Flagge von Malta

Medizinische Hinweise für Ihre Reise nach Malta

Insbesondere in den Sommermonaten kann auf der idyllischen Mittelmeerinsel die Sonneneinstrahlung sehr stark werden. Tragen Sie speziell zur Mittagszeit eine Kopfbedeckung und Sonnencreme. Achten Sie darauf, ausreichend Wasser zu trinken. Teilweise kommt es auch zu erhöhten Ozonbelastungen, dann ist es empfehlenswert, auf körperliche Anstrengung zu verzichten. In Bezug auf Impfungen sind für Besucher aus Deutschland und der Europäischen Union keine Vorschriften zu berücksichtigen. Wer aus einem Gelbfiebergebiet nach Malta kommt, der muss eine entsprechende Immunisierung nachweisen. Ansonsten ist es ratsam, entsprechend den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts, gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Kinderlähmung, Mumps, Masern, Röteln, Influenza und Pneumokokken geimpft zu sein. Gegebenenfalls sind auch Spritzen gegen Hepatitis A und B angebracht, wenn Sie sich länger in der Region aufhalten. Gehen Sie am besten mit Ihrem Impfpass zum Hausarzt, dieser wird Sie gerne zu den notwendigen Maßnahmen beraten. Da einige Impfungen mehrere Wochen Vorlaufzeit benötigen, sollten Sie rechtzeitig einen Termin vereinbaren. Von Sandmücken kann die Krankheit Leishmaniosis übertragen werden. Zur Vorbeugung ist das Tragen heller, den Körper bedeckender Kleidung ratsam. Bei Partien, die nicht vom Stoff bedeckt sind, helfen Insektenschutzmittel gut. Sollten Sie während der Reise krank werden, gibt es auf Malta mehrere kleine Polikliniken und Krankenhäuser, die oftmals in privater Hand sind. Der Standard ist nicht mit Deutschland oder ähnlichen Ländern vergleichbar. In einigen Kliniken wird die deutsche Versichertenkarte akzeptiert, allerdings müssen die Behandlungskosten immer vorgestreckt werden. Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse vor der Reise, welche Leistungen bei Auslandsaufenthalten inklusive sind. Zusätzlich lohnt sich der Abschluss einer vollwertigen Auslandsreisekrankenversicherung mit Rückholservice. Wer öfter verreist, findet bei zahlreichen Versicherungsgesellschaften günstige Angebote für Jahrespolicen. Viele Krankenversicherungen offerieren Zusatzpakete, mit denen Sie ebenfalls gut beraten sind. Ein Vergleich der Leistungen und jeweiligen Preise dauert im Normalfall nicht lange und hilft, bares Geld zu sparen.

MALTA BEI WEG.DE BUCHEN