Die Hotelbetttypen

Wer weiß, welche Bettgröße ihn im Hotel erwartet – bei einem Doppelbett, Einzelbett, King- oder Queensize-Bett – kann sich oft auf süßere Träume freuen. Gerade, wenn Ihr Plan vorsieht, zu zweit in einem Bett zu schlafen. Deshalb bringen wir Ihre Schlafgelegenheiten ganz „vermessen“ auf den Punkt – im Wiki der Hotelbetten:

  • Einzelbett: in Deutschland üblicherweise mit einer Matratzengröße von mindestens 90 cm bis maximal 120 cm
  • Doppelbett: von 140 cm bis 220 cm Breite kommt alles vor – gängig ist vor allem die Breite 180 cm
  • Kingsize-Bett: das größte aller Betten – weltweit gilt beim Kingsize-Bett die Größe 2 x 2 m – dabei ist nicht geregelt, ob Sie auf einer einzigen Matratze schlafen oder auf 2 einzelnen nebeneinander
  • Queensize-Bett: die Breite schwankt zwischen 140 cm und 160, in der Länge stehen Ihnen 2 m zur Verfügung – in Deutschland heißt das Queensize-Bett gerne auch Französisches Bett, sofern Sie auf nur einer großen Matratze schlafen
  • Twin: zwei getrennte Einzelbetten – bei internationalen Hotelketten meist in der Größe 99 cm x 193 cm
  • Full: annähernd so groß wie ein Queensize-Bett – mit 142 cm x 193 cm
  • Wall Bed: mit Klappbett an der Wand
  • Bunk Bed: Stockbett

Spezialfälle – zum Beispiel USA oder Afrika

Andere Länder, andere Betten – wer im Ausland Urlaub macht, muss sich natürlich auch bei den Schlafgelegenheiten auf die jeweiligen Länder einstellen. So sind in Südafrika zum Beispiel die Betten nur knapp 190 cm lang und Betten in 200 cm oder 220 cm gelten als extralang.

In Amerika gibt es neben den vier Standardgrößen Twin, Full, Queen oder King auch noch die folgenden Sondergrößen:

  • Twin Extra Long: 99 x 203 cm
  • Three Quarter: 122 x 190 cm
  • Super Single: 122 x 213 cm
  • Full Extra Long: 138 x 204 cm
  • Olympic Queen: 168 x 203 cm
  • Eastern King/North American King: 193 x 203 cm
  • California King: 183 x 213 cm

Wissenswertes rund um das Bett

Wie gut Sie schlafen, hängt nicht nur von der Bettgröße ab – und Ihren privaten Schlafvorlieben. Z. B. wenn Sie im Doppelbett zwei getrennte Matratzen bevorzugen – für einen ruhigeren Schlaf. Oder doch lieber im Doppelbett mit durchgehender Matratze liegen, weil hier keine sogenannte Besucherritze stört. Auch für Laken, Kissen und Bezüge gibt es in Hotels unterschiedliche Standards.

Achten Sie deshalb immer auf die folgenden Beschreibungen – gerade im Ausland:

  • Bettbezüge: sind – im Gegensatz zu Deutschland –in vielen Ländern unüblich
  • Sheets bzw. Blankets: sind Betttücher, mit der die Decken üblicherweise eingeschlagen werden
  • Down Comforter: bezeichnen Daunensteppdecke, ähnlich dem deutschen Deckbett
  • Duvet: heißt die fest einfassende Bettdecke mit Daunen- oder Synthetikfaser-Füllung
  • Continental Quilt: bedeutet Bettdecke
ZU DEN HOTEL-ANGEBOTEN VON WEG.DE