Wir kennen sie gut, schließlich ist sie unser allerliebstes Ferienziel. Doch selbst nach jahrelanger Mallorca-Erfahrung überrascht die „Perle des Mittelmeeres“ immer wieder.

Wer hätte gedacht, dass man hier eine von Europas schönsten Landschaften zum Wandern und Klettern finden kann. Gipfelstürmen mit Blick auf ein herrlich azurblaues Mittelmeer – hier verbinden sich landschaftliche Kontraste zu einem harmonischen Gesamtbild.

Die Berglandschaft auf Mallorca entdecken

Die Serra de Tramuntana im Nordwesten der Insel bietet alles, was das Herz begehrt: von leichten Wanderungen, die einladen die rau-schöne Natur zu genießen, bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren, deren Schwierigkeit nicht zu unterschätzen ist. Doch wer einmal vom Puig Major aus – mit 1443 Meter der höchste Berg der Insel – den Ausblick auf den Stausee Cúber genossen hat, wird für alle Anstrengungen belohnt. Damit muss sich der Wanderer leider auch zufrieden geben, denn ab einer gewissen Höhe gehört der Puig Major zu militärischen Sperrgebiet und der Gipfel bleibt für die Allgemeinheit verschlossen.
Überhaupt sollte sich der Naturliebhaber schon vor Beginn seiner Wanderung genau über die Route informieren. Große Teile der Tramuntana befinden sich in Privatbesitz und allzu oft findet man sich vor verschlossenen Toren wieder. Diesen Wunsch nach Abgeschiedenheit muss man selbstverständlich respektieren, auch wenn er manchmal nicht nachvollziehbar erscheint. Ansonsten gilt die Regel, dass alles so hinterlassen werden sollte, wie es vorgefunden wurde, d.h. offene Gatter bleiben offen, und geschlossene werden nach dem Passieren wieder geschlossen. Schließlich will niemand entlaufenes Vieh wieder einfangen oder Tieren den Weg zu ihrer lebenswichtigen Wasserquelle abschneiden.

Wandern auf der Insel

Es gibt eine große Anzahl guter Karten und Bücher, die die verschiedensten Routen ausführlich beschreiben und mit ein bisschen Geduld kann man sich ohne Mühe allein zu Recht finden. Wer sich lieber einer Gruppe anschließen möchte, kann sich natürlich auf die verschiedenen Reiseveranstalter verlassen, denn alle bieten inzwischen Wanderurlaube an. Aber auch vor Ort gibt es viele unabhängige, sehr qualifizierte Bergführer, die sich bestens auskennen. Der geübte Wanderer sei allerdings gewarnt: Gruppen richten sich immer nach dem schwächsten Glied. Wer also die sportliche Herausforderung sucht, kann leicht enttäuscht werden und ist vielleicht mit einem einzigen gleich gesonnenen Partner besser dran.

La Luminosa, die Strahlende, wie Mallorca häufig genannt wird, hat mehr zu bieten als Partys und Sandstrände. Wer sich darauf einlässt, entdeckt hier ein Paradies für Naturliebhaber und Bergfreunde.

ZU DEN ANGEBOTEN VON WEG.DE

Schreiben Sie einen Kommentar