Für die Verfilmung des Comic-Klassikers „Wickie und die starken Männer“ sucht ein großer Fernsehsender zurzeit jede Menge Kerle mit Wikingerpotenzial. Hätte man zuvor doch nur einen Blick nach Dänemark geworfen: Am 3. und 4. Mai finden sich dort nämlich über 300 Wikinger aus ganz Europa ein, um die Zeit in der Gegend rund um die jütländische Kleinstadt Ribe um 1300 Jahre zurückzudrehen.

Das berühmte Ribe Vikinge-Center lädt zum alljährlichen Wikingermarkt, auf dem die ehrenamtlich arbeitenden Dorfmitglieder ihre selbst hergestellten Waren verkaufen. Gleichzeitig können die Besucher den Handwerkern über die Schulter schauen, um zu erleben, wie beispielsweise der volkstümliche Schmuck oder die berühmten Trinkhörner hergestellt werden. Dazu gibt es typische Gerichte wie Pfannenbrot, zahlreiche Darbietungen von Musikanten und Gauklern, Schaukämpfe, Wettbewerbe im Bogenschießen und Falknervorführungen. Der Eintritt ins Vikinge-Center beträgt zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder. Die Stadt Ribe liegt etwa 50 km von der deutschen Grenze entfernt südlich von Esbjerg.

ZUM ANGEBOT

Schreiben Sie einen Kommentar