Schlittschuhlaufen in 344 Meter Höhe – das ist ab jetzt im 94. Stockwerk des John Hancock-Centers in Chicago möglich. Bis zum 31. März bietet die Indoor-Eisbahn einen unvergleichlichen Ausblick auf Downtown Chicago, den wundervollen Navy Pier und den gigantischen türkisblauen Lake Michigan, wenn Schwindelfreie in luftiger Höhe über die 80 qm große Eisfläche gleiten.

ZUM ANGEBOT

Ab 9 Uhr geht der Eisbahn-Spaß im Wolkenkratzer täglich los und bietet seinen Gästen bis um 23 Uhr tolle Aussichten vor den Glasfronten. Auch zur späten Stunde lohnt sich der Blick auf die Millionenmetropole, die den Gästen dann glitzernd zu Füßen liegt. Wer nach ein paar frostigen Runden auf dem Eis ins Warme will, kann es sich direkt nebenan im Cafe mit 365° Panorama bei einer heißen Schokolade oder einem Glas Wein gemütlich machen und sich auch hier an der atemberaubenden Szenerie erfreuen. Für 25 Minuten Skate-Vergnügen im John Hancock-Center zahlen Besucher 5 Dollar. Das passende Schuhwerk lässt sich schon ab 1 Dollar vor Ort leihen. Ultimativ: Jeden Montagnachmittag gibt der Jugend-Eishockey-Coach von den „Chicago Backhawks“ Gratisstunden im Schlittschuhlaufen.

Schreiben Sie einen Kommentar