Eine Schifffahrt auf der Donau oder eine Stadtrundfahrt im Sightseeingbus gehören zu den Höhepunkten einer jeden Städtereise nach Budapest. Wer beides gleichzeitig erleben möchte, steigt künftig am besten in den neuen Amphibienbus.

Der farbenfrohe Sightseeingbus ist eine Mischung aus Bus und Boot und somit auf der Straße, wie auch auf dem Wasser unterwegs. Die zweistündige Tour mit dem außergewöhnlichen Gefährt beginnt an der Roosevélt Tér unweit der Kettenbrücke, dem Wahrzeichen von Budapest. Von dort aus kutschiert der Bus seine Fahrgäste durch die belebten Straßen der ungarischen Hauptstadt. Vorbei an historischen Monumenten im Stadtteil Pest, der Ungarischen Akademie der Wissenschaften oder der Sankt Stephans Basilika geht es über den Heldenplatz und die Andràssy Straße bis hin zum Museum der Schönen Künste. Am Donauufer angelangt, fährt der Bus schließlich ins Wasser – und stellt seine Schwimmtauglichkeit unter Beweis. Von der Donau aus genießen die Gäste der einzigartigen Sightseeingtour die Aussicht auf den Gellèrtberg an der Budaer Fußseite und bekommen neben der monumentalen Fischbastei auch die Budapester Freiheitsstatue vor die Fotokamera. Die Besichtigungstour im Amphibienbus startet vier Mal täglich zwischen 9 und 19 Uhr und kostet zwischen um die 28 Euro.

ZUM ANGEBOT

Schreiben Sie einen Kommentar