Die Innenstadt von Wien hat viel zu bieten: Kunst und Kultur, aber vor allem auch köstliche Konditoreien. Ihre Geschichte reicht oft bis in die Kaiserzeit zurück und so auch die, der wohl meist bekannten Torte: der Sachertorte.

Unsere Wien-Expertin Claudia erzählt:

Oft halte ich vor den Schaufenstern der Konditoreien inne, wenn ich durch die Innenstadt flaniere und bewundere die tollen Auslagen und neuen Kreationen – natürlich muss ich da das eine oder andere Mal (oder sogar öfter) einfach zuschlagen!

Vom Michaelerplatz ausgehend schlendere ich zunächst über den Kohlmarkt, der neben vielen Designerläden auch einen tollen Platz zum Schlemmen bietet.

Die Demel K. & K. Hofzuckerbäckerei

Demel Hofzuckerbäckerei in Wien - von innen

Schon alleine der Räumlichkeiten wegen zahlt sich hier ein Besuch auf jeden Fall aus. Empfangen werde ich von jeder Menge ausgesuchter Leckereien, die das Herz einer jeden Naschkatze höher schlagen lassen. Nach ausgiebigem Sichten der freistehenden Süßigkeiten, kann ich nicht umher auch einen Blick in die Tortenvitrine zu riskieren – einfach verlockend. Je nach Lust und Laune lasse ich es mir direkt vor Ort in einem wunderschönen Ambiente schmecken oder nehme eine Spezialität einfach mit nach Hause. Die hauseigene Sachertorte besticht durch einen kompakten Teig und feine Marmelade direkt unter der Glasur – sie ist also für all jene perfekt die Schokokuchen lieben!

Schneekugel im Schaufenster der Demel Bäckerei in Wien

Demel K. & K. Hofzuckerbäckerei
Kohlmarkt 14, 1010 Wien

Öffnungszeiten: Mo-So 09:00-19:00 Uhr

Nachdem ich den Graben und viele Geschäfte weiter gewandert bin, liegt sie vor mir: die Kärntner Straße. Zum einen die touristische Einkaufsmeile der Innenstadt schlecht hin, zum anderen auch für uns Einheimische eine gern und viel aufgesuchte Flaniermeile. Mein Tipp für alle, die Menschenmassen vermeiden wollen: Unter der Woche und möglichst früh ist es besonders angenehm hier ein, zwei Stunden zu spazieren und die Innenstadt für sich zu genießen.

Das erste süße Schaufenster, das mich zum Stehen und Staunen bringt, gehört niemand geringerem als der GERSTNER K&K Hofzuckerbäckerei.

Die GERSTNER K&K Hofzuckerbäckerei

Auch hier gibt es jede Menge zu sehen und zu probieren. Ich stehe gleich nach Eintreten im Café und es ist immer wieder eine große Versuchung sich gemütlich niederzulassen, um ein Stück Torte und ein Heißgetränk zu genießen. Die feine Auswahl an Kuchen, Torten und anderen Naschereien sieht wahnsinnig verführerisch aus. Die Sachertorte hier ist besonders saftig und imponiert mit einer dünnen Schokoglasur und einer guten Portion Marillenmarmelade zwischen den beiden Teigböden.

In der Gerstner Bäckerei ist immer gut besucht

Gerstner K&K Hofzuckerbäckerei

Kärtner Straße 13-15, 1010 Wien

Öffnungszeiten: Mo-Sa 08:30-20:00 Uhr, So und Feiertag 10:00-18:00 Uhr

Gleich im Anschluss erwartet mich schon die nächste zuckersüße Verlockung.

Die K. u. K. Hofzuckerbäckerei L. Heiner

Theke der Hofzuckerbäckerei L. Heiner in Wien - Hier gibt es feinste Sachertorten

Allein beim Anblick von all den der Saison angepassten Spezialitäten im Schaufenster läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Im Eingangsbereich ist es zwar immer etwas eng – da er eigentlich nur aus der Vitrine besteht, doch ein Besuch lohnt sich immer. Wenn ich gemütlich vor Ort etwas konsumieren möchte, kann ich mich ins erste Stockwerk begeben. Das Angebot von verschiedensten Torten, Kuchen, Keksen und Petit Fours macht die Entscheidung schwierig und so brauche ich vor der gut bestückten Vitrine schon mal den einen oder anderen Moment länger. Die Sachertorte hier überzeugt durch ihre besonders ausgewogenen Bestandteile, die sich ideal ergänzen.

Schokoladenspezialitäten in der Hofzuckerbäckerei L. Heiner in Wien

K. u. K. Hofzuckerbäckerei Heiner

Kärntnerstraße 21-23, 1010 Wien

Öffnungszeiten: Mo-Sa 08:30-19:30 Uhr, So und Feiertag 10:00-19:30 Uhr

Wollzeile 9, 1010 Wien

Öffnungszeiten: Mo-Sa 08:30-19:00 Uhr, So und Feiertag 10:00-19:00 Uhr

Neben dieser Filiale hat L. Heiner auch noch eine weitere in der Innenstadt und zwar das Stammhaus der Konditorei, das über 2 Salons im Erdgeschoss und einen großen im ersten Stock verfügt.

Hotel Sacher

Der Eingang des Hotel Sacher in der Winterzeit

Am Ende der Kärntnerstraße und somit auch am Ende meines Spaziergangs, liegt das Hotel Sacher und seine diversen Möglichkeiten, um eine Original Sachertorte zu kosten. Zunächst gibt es mit Eingang direkt an der Kärntnerstraße den hauseigenen Shop, das Sacher Eck. Um allerdings Wienerisches Kaffeehausflair zu genießen, brauche ich nur einen Sprung um die Ecke zu machen und finde so das Café Sacher. Die Original Sachertorte wird im Shop in den verschiedensten Größen und Formen angeboten. Der Teig ist wahnsinnig flaumig und die Schokoladenglasur ein wahrer Traum für alle, die ein wenig mehr Kakao gerne haben! Ich muss gestehen, sie ist und bleibt mein absoluter Favorit! Am besten eine Torte mitnehmen und daheim mit allen Lieben teilen!

Sacher Eck
Philharmonikerstraße 4, 1010 Wien

Öffnungszeiten: Mo-Sa 08:30-19:00 Uhr

Café Sacher
Philharmonikerstraße 4, 1010 Wien

Öffnungszeiten: Mo-So 08:00-00:00 Uhr

KURZURLAUB IN WIEN BEI WEG.DE BUCHEN