Gemütlich sitzen und mexikanisch essen in der Nähe vom Ostkreuz. Das Restaurant Agüevo in Berlin hat wohl die umfangreichste Karte in dieser Liste, wobei sich immer wieder auch leckere Besonderheiten finden. Hausgemachte Tortillas azules, hergestellt aus blauem Mais, gehören zum Beispiel in diese Liste von Besonderheiten.

Im Agüevo kann es mal länger werden

Daher an dieser Stelle ein paar Tipps, damit Ihr kulinarischer Ausflug nach Mexiko nicht an kleinen Unannehmlichkeiten scheitert.

  • Es ist kein Ort für Gestresste:  Es ist ratsam ein wenig Zeit mitzubringen, besonders am Abend. Teilweise kann es recht voll werden und das Agüevo-Team scheint gelegentlich ein klitzekleines bisschen verwirrt, wenn ein Haufen gestresster Gäste den Laden überrennen.
  • Das Agüevo kann (und wird) für Events oder Parties gemietet:  Ein kurzer Besuch der Webpage oder ein Anruf bieten sich vor dem Besuch an.
  • In diesem Laden lässt sich das Wochenende mit Freunden beginnen – für ein Candlelight Dinner wäre es nicht meine erste Wahl. Wenn ein mexikanischer Feiertag vor der Tür steht und es statt einem ruhigen Essen zu zweit lieber ein wenig ausgelassen werden soll, dann ist das Agüevo das Restaurant deiner Wahl. Es lohnt sich im Zweifel zu reservieren, wie wir bei dem Versuch gelernt haben, die Spiele des mexikanischen Teams während der Fussballweltmeisterschaft im Agüevo zu sehen.

Rundum versorgt – Die Getränkekarte

Die Getränke verdienen hier unsere Aufmerksamkeit: Neben Horchata und Jamaica (Hibiskus) gibt es hier auch noch Tamarinde und Limette: ja, echte, mexikanische, selbstgemachte Limonade. Im Gegensatz zu den kleineren Läden in dieser Liste hat das Agüevo auch noch eine voll ausgestattete Bar mit Cocktails und Schnäpsen. Wenngleich das Restaurant sein authentisches mexikanisches Essen bereits ab 12:00 mittags anbietet, ist es doch eher auf ein längeres Abendessen mit Freunden ausgerichtet.

al final de cuenta

Ein kleiner Nachteil des Agüevo ist, dass es im Vergleich zu den anderen Läden in dieser Liste relativ teuer ist. In den letzten zwei Jahren sind die Preise leider kontinuierlich gestiegen. Da mir das Essen durchgehend gut schmeckt und es durch Größe und Atmosphäre ein etwas anderes Erlebnis bietet, als meine geliebten Street-Food-Läden, ist das es trotzdem einer meiner mexikanischen Lieblingsorte in Berlin.

 

MIT WEG.DE NACH BERLIN