Suchen

Nizza Côte d'Azur

In den engen Gässchen der Altstadt finden wir nicht nur schöne ockergelbe und rote Fassaden sondern auch Kirchen und Kapellen, in denen wahre Schätze verborgen liegen. Der berühmte Cours Saleya mit seinen täglichen Märkten bietet nicht nur Gelegenheit zum Bummeln, an den zahlreichen Verkaufsständen kann man auch unerwartete Funde machen oder sich von den lokalen Gaumenfreuden locken lassen. Das milde Klima, das helle Licht des Himmels und die Lebenskunst an der Côte d’Azur laden das ganze Jahr zum Genießen ein.

Allgegenwärtige Natur

Inmitten einer Region, die sich durch zeitlose Schönheit auszeichnet, ist Nizza Inbegriff für das Meer, mit seinen lebhaften Stränden, seinen mit Sonnenschirmen übersäten Terrassen, seinen Wassersportaktivitäten, wie Tauchen, Wasserskifahren oder die Beobachtung von Walen und Delfinen... Aber Nizza bedeutet auch Berge, freies Land fernab der Küste, wo sich die Natur von ihrer schönsten Seite zeigt: Klettersteige, Wanderungen durch das „Vallée des Merveilles“ (Tal der Wunder), Kajakfahrten.... Die Nähe zu diesen Gebieten bietet einen weiteren Vorteil und zeigt uns die vielseitigen Facetten der Region, die sicher so manchen überraschen mögen, edoch absolut authentisch sind.

Mehr erfahren >

Kultur

Authentische Hochdörfer und ihr erhaltenes Kulturerbe, alte Steinfassaden, Brunnen und Waschhäuser, Kunsthandwerk, enge und steile Gassen, alte Ölmühlen, Kapellen, Panoramablicke auf das Meer oder die Berge, authentische Gastronomie... Entdecken Sie diese alten Dörfer, die ihren Charme von gestern bewahrt haben! Rund um Nizza, dessen Stadtzentrum auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht, laden wir Sie ein, die authentischen Hochdörfer wie Eze, Haut-de-Cagnes, Vence, Saint-Jeannet, Carros, Tourrette-Levens usw. zu entdecken. Machen Sie einen Spaziergang in der geschützten Umgebung, genießen Sie die Panoramen, entdecken Sie das ländliche und religiöse Erbe.

Mehr erfahren >

Gastronomie

„Cuisine Nissarde“ Die Küche von Nizza ist – mit der von Lyon – die einzige, die den Namen der Stadt in ihrer Bezeichnung führt. Typische Spezialitäten, wie zum Beispiel Socca (ein Fladen aus Kichererbsenmehl), Pan Bagnat (ein Nizza-Salat im Olivenölgetränkten Brötchen), oder Petits Farcis (junges gefülltes Gemüse) setzen sich ausschließlich aus regionalen Produkten zusammen und werden stets mit dem berühmten Olivenöl der Region abgeschmeckt. Das Gütezeichen „Cuisine Nissarde“ zeichnet Restaurants der Stadt aus, die den Originalrezepten treu bleiben. 



Mehr erfahren >