Die 10 besten Aktivitäten auf den Balearen

In collaboration 
with Rough Guides

Die Balearen haben so viel zu bieten – köstliches Essen, traumhafte Strände, atemberaubende Landschaften und fast das ganze Jahr über Sonnenschein. Ganz gleich, ob Sie Ibiza, Mallorca, Formentera oder Menorca (oder gleich alle Inseln!) besuchen möchten, es gibt viel zu tun. Hier sind unsere Top 10 Unternehmungen, die Sie auf den Balearen nicht verpassen sollten.

  1. Mallorca: Serra de Tramuntana
  2. Mallorca: Coves del Drach
  3. Mallorca: Valldemossa
  4. Mallorca: Platja Es Trenc
  5. Menorca: Parc Natural de S’Albufera des Grau
  6. Menorca: Ciutadella
  7. Ibiza: Dalt Vila
  8. Ibiza: Küstenwanderung Santa Agnès
  9. Formentera: Platja Ses Illetes
  10. Formentera: Fahrradtour
Eine Kooperation 
mit Rough Guides

1. Mallorca: Serra de Tramuntana

Wanderer können sich freuen! Rund um diese UNESCO-Weltkulturerbestätte gibt es wunderschöne Wanderungen zu genießen. Der GR-221 (oder Trockenmauerweg) ist der beliebteste Wanderweg Mallorcas und führt Sie (in etwa acht Tagen) durch die gesamte Tramuntana.

2. Mallorca: Coves del Drach

Bestaunen Sie die sensationellen Stalagmiten und Stalaktiten in den Coves del Drac (oder Cuevas del Drach). Diese wunderschönen Höhlen beherbergen sogar einen der größten unterirdischen Seen der Welt.

3. Mallorca: Valldemossa

Mit seinen gepflasterten, engen Gassen, der berühmten Kartause und einigen reizenden Cafés und Geschäften ist Valldemossa einer der schönsten Orte im Inselinneren.

4. Mallorca: Platja Es Trenc

Vielleicht müssen Sie sich diesen charmanten Strand mit ein paar anderen Sonnenanbetern teilen, aber ein Besuch des Strands von Es Trenc lohnt sich dennoch! Mit 3 km weißem Sand und türkisfarbenem Wasser darf man sich dieses Kleinod nicht entgehen lassen. Packen Sie ein ordentliches Picknick, ein interessantes Buch, ein Handtuch und einen Schnorchel ein und schon ist der ganze Tag gerettet.

5. Menorca: Parc Natural de S’Albufera des Grau

Vogelbeobachter lieben diesen Ort. Vor allem während der Zugzeiten im Frühjahr und Herbst können Sie Reiher, Seeschwalben, Kormorane und Fischadler beobachten. Man muss kein Vogelbeobachter sein, um die tollen, markierten Wanderwege zwischen den Feuchtgebieten und den Dünen zu genießen.

6. Menorca: Ciutadella

Menorcas zweitgrößte Stadt verzaubert durch elegante Herrenhäuser, prachtvolle Kirchen, enge kopfsteingepflasterte Sträßchen und eine freundliche, familiäre Atmosphäre. Der herrliche Hafen ist unschlagbar schön und perfekt für ein Mittagessen mit Meeresfrüchten.

7. Ibiza: Dalt Vila

Die eindrucksvollen, beleuchteten Bastionen und Mauern von Ibiza-Stadt sind schon weit aus der Ferne sichtbar und bilden das ganze Jahr über eine stimmungsvolle Kulisse für zahlreiche Veranstaltungen und Festivals.

8. Ibiza: Küstenwanderung Santa Agnès

Der Weg ist einer der landschaftlich reizvollsten Küstenabschnitte Ibizas und führt vorbei an steilen Klippen und durch terrassenförmig angelegte Felder, die von Kiefernwäldern überwuchert werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, im Meer zu baden (nur für Mutige, denn der Weg nach unten ist steil).

9. Formentera: Platja Ses Illetes

Am nördlichsten Zipfel Formenteras befindet sich der wohl schönste Strand der Balearen: dieser erhabene, schmale Finger aus weißem Sand ist umspült von seichtem, durchscheinendem Wasser.

10. Formentera: Fahrradtour

Die Insel Formentera ist flach und bietet ein gutes Netz an ausgeschilderten Radwegen, weshalb sie ideal zum Radfahren ist. Fahrräder lassen sich leicht mieten und sind eine gute Möglichkeit, die atemberaubende Küstenlandschaft der Insel zu erkunden.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Finden Sie Ihre perfekte Destination

Soziale Netzwerke