Reiseunterlagen und Ticketzustellung

Reiseunterlagen und Versand

Sie erhalten Ihre Reiseunterlagen automatisch nach Zahlungseingang etwa 14 bis 7 Tage vor Abreise. Bei kurzfristigen Buchungen, wenn zwischen Buchungs- und Reisedatum weniger als 7 Tage liegen, werden Ihre Reiseunterlagen am Flughafen hinterlegt. Bitte beachten Sie, dass viele Veranstalter die Reiseunterlagen nur noch elektronisch versenden. In diesem Fall erhalten Sie keine Unterlagen per Post.  

Sollten die Reiseunterlagen nicht spätestens 3 Tage vor Reisebeginn bei Ihnen eingetroffen sein, informieren Sie uns bitte umgehend, damit wir eine Hinterlegung am Flughafen veranlassen können.

Für Buchungen, die innerhalb von 30 Tagen vor Reisebeginn getätigt werden, gilt: Sie bekommen die Reisebestätigung mit Zahlschein und Sicherungsschein per Post oder E-Mail (PDF-Format). Bitte überweisen Sie den Gesamtpreis sofort. Sollte es zeitlich ausreichen, erhalten Sie die Reiseunterlagen per Post. Ansonsten werden die Unterlagen am Abflugtag am Flughafen hinterlegt, und Sie erhalten diese gegen Vorlage der Reiseanmeldung und des von der Bank quittierten Zahlungsnachweises.

Für alle Buchungen, die innerhalb von 7 Tagen vor Reiseantritt getätigt werden, gilt: Sie erhalten von uns per E-Mail oder Telefax die benötigten Informationen (Buchungsnummer, Reisepreis, Bankverbindung, etc.), um die Überweisung vorzunehmen. Die gesamten Reiseunterlagen werden am Flughafen gegen Vorlage der Reiseanmeldung und des von der Bank quittierten Zahlungsnachweises ausgehändigt. Die Bezahlung am Schalter ist meist auch möglich.  

Was ist ein Sicherungsschein?

Seit November 1994 sind Reiseveranstalter in Deutschland verpflichtet, sich gegen einen möglichen Konkurs abzusichern (§ 651k BGB). Haben Sie eine Reise verbindlich gebucht, erhalten Sie mit der Reisebestätigung oder spätestens mit den Reiseunterlagen eine Kopie des Sicherungsscheins.

Wird der Anbieter Ihrer Reise zahlungsunfähig, bevor oder während Sie im Urlaub sind, begleicht ein Versicherer oder ein Kreditinstitut den Schaden. Dabei werden Ihnen bereits bezahlte Reiseleistungen (auch Anzahlungen) erstattet, die aufgrund des Konkurses ausgefallen sind, sowie Aufwendungen, die Ihnen eventuell durch eine selbst zu organisierende Rückreise entstehen. Den Sicherungsschein sollten Sie sorgfältig aufbewahren und unbedingt mit auf die Reise nehmen. Welche Leistungen der Versicherer Ihres Reiseveranstalters im konkreten Fall übernimmt, sollten Sie direkt nachfragen. Wenden Sie sich bitte dazu an die Adresse, die auf dem Sicherungsschein angegeben ist. Weitere Informationen zur Versicherung der verschiedenen Reiseveranstalter erhalten Sie unter anderem auch bei den Verbraucherzentralen.

Sie erhalten nur bei Pauschalreisen einen Sicherungsschein – nicht aber dann, wenn Sie nur einen Flug, ein Hotel oder einen Mietwagen buchen.

Tickethinterlegung am Flughafen

Bei kurzfristig gebuchten Reisen werden Ihre Reiseunterlagen am Abflughafen am Schalter des Reiseveranstalters oder seines Handlingpartners hinterlegt. Hierfür fällt in der Regel eine Gebühr von circa 20€ an. Die Unterlagen können 2 Stunden vor Abflug gegen Vorlage des Personalausweises und Zahlungsnachweises abgeholt werden. Sollten Sie den Vorabend-Check-In nutzen wollen (sofern angeboten), so können Sie die Reiseunterlagen selbstverständlich auch am Abend vor der Abreise, in der Regel von 18:00 – 21:00 Uhr, abholen.

Mehr über die TOP Reiseveranstalter bei weg.de erfahren.