Golfen auf Mallorca

Ihr Golfurlaub auf den Balearen

p.P. ab 25

Golfhotels in Belek

Ihr Golfurlaub in der Türkei

p.P. ab 23

Hotels mit Golfplätzen im Süden

Ihr Golftraum in Bayern

p.P. ab 74

Golfurlaub Italien

TOP Golfplätze in Südtirol

p.P. ab 89

Das weg.de Golf-ABC

Wissen Sie, was ein Handicap ist? Haben Sie schon mal von einem Pitch, einem Rough oder einem Eagle gehört? Falls nicht, sind Sie bei uns genau richtig. Wir machen Sie fit für Ihren Golfurlaub: Mit unserem Golf-ABC werden Sie sich auf den Golfplätzen der Welt zuhause fühlen und die anderen Golfer auf dem Green beeindrucken. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und ein schönes Spiel: Wir sehen uns am Neunzehnten Loch!

Golfen von A bis Z: Werden Sie zum Pro!

ABCD E F GH │ I │ J │ K LM N O P │ Q │ R S T │ U │ V W XYZ

Albatros
Man benötigt insgesamt drei Schläge weniger als das Loch vorgibt.

Ass
Ass heißt auch „Hole in One“: Mit nur einem Schlag wird direkt eingelocht.

Aus
Die Grenze des Golfplatzes, die meist mit weißen Pflöcken gekennzeichnet ist und hinter der nicht mehr gespielt werden darf.

Ballmaker
Gegenstand zur Markierung der Ballposition auf dem Green (z.B. ein Geldstück oder ähnliches).

Ballposition
Die Lage des Golfballs in Relation zur Position des Spielers.

Blatt
Die Schlagfläche des Golfschlägers / der Eisen.

Birdie
Man benötigt einen Schlag weniger als das Loch vorgibt.

Bogey
Man benötigt einen Schlag mehr als das Loch vorgibt.

Buggy
Wagen, mit dem die Spieler über den Golfplatz fahren dürfen.

Bunker
Die Ausbuchtung am Green, die mit Sand aufgefüllt ist.

Caddy
Entweder ein kleiner Wagen, auf dem die Golftasche transportiert werden kann. Oder die Person, die dem Golfprofi die Tasche trägt.

Divot
Ein Stück Rasen, das durch den Abschlag herausgeschlagen wird.

Dogleg
Auf deutsch „Hundebein“. Meint eine Spielbahn, die entweder nach links oder rechts abknickt.

Draw
Der Ball knickt nach dem Abschlag erst nach rechts, dann in einem leichten Bogen nach links ab.

Driver
Mit dem Driver-Schläger wird die größte Länge erzielt. Deshalb wird er nur bei längeren Bahnen verwendet. Auch Holz 1 genannt.

Driving-Range
Übungsplatz zum Abschlagen der Golfbälle.

Droppen
Der Golfball wird mit ausgestrecktem Arm fallengelassen.

Eagle
Man benötigt zwei Schläge unter Par.

Ehre
Die Ehre sagt aus, welcher Spieler als Erster abschlagen darf. Meist ist es der Spieler mit dem niedrigsten Handicap oder der, der am vorherigen Loch die wenigsten Schläge hatte.

Eisen
Eisen sind die Golfschläger aus Metall mit unterschiedlichen Winkeln.

Face
Die vordere Schlagfläche des Golfschlägers.

Fade
Der Ball startet nach Abschlag erst links und dreht dann im leichten Bogen nach rechts (vgl. Draw).

Fairway
Der Rasen zwischen Abschlagsplatz und Green (meist kurz gemäht).

Fett
Ein sehr großes Rasensstück, das vor dem Abschlag herausgeschlagen wird (vgl. auch Divot).

Flight
Gruppe aus zwei, drei, höchsten vier Golfspielern. Früher wurde als Flight auch die Flugbahn des Golfballs bezeichnet.

Fore
Warnruf, um andere vor herumfliegenden Golfbällen zu warnen.

Geöffnet
Wenn Körper und Fußstand sind nicht parallel zum Ball, sondern links ausgerichtet sind. Handgelenk und Schlägerkopf sind beim Schwung nach außen gedreht.

Geschlossen
Der rechte Fuß sowie die rechte Körperseite sind hier von der Balllinie zurückgenommen. Beim Schwung sind Handgelenk und Schlägerkopf nach innen gedreht (vgl. auch geöffnet).

Greenfee
Die Gebühr, die Spieler für eine Runde auf dem Golfplatz zahlen müssen, wenn sie nicht dem Golfclub angehören.

Green / Grün
Kurzgeschnittene Rasenfläche um das Loch. Dort steckt auch die Fahne.

Handicap
Der Spielausschuss vergibt jedem Spieler ein Handicap - eine feste Vorgabe je nach Spielstärke. Dieses wird im Stammvorgabeblatt aufgeführt.

Holz
Golfschläger mit einem dicken Schlägerkopf für die langen Abschläge.

Hook
Golfball, der nach Abschlag eine starke Linkskurve macht.

Kanonenstart
Eine Art des Golfspielens, bei dem alle Golfer – verteilt auf 18 Bahnen - gleichzeitig starten.

Kurzes Spiel
Kurze Schläge mit den leichten Eisen bei Annäherung auf das Green.

Lady
Ein misslungener Abschlag eines männlichen Spielers, dessen Ball nur bis zum Damenabschlag fliegt. Dieser Spieler gibt seinen Mitspielern meist ein Getränk im Clubhaus aus.

Loft
Winkel der Schlagfläche des Golfschlägers. Ein hoher Winkel bringt den Ball kurz und hoch, ein flacher lang und weit.

Mulligan
Wiederholungsschlag (straffrei) am ersten Tee. Bei Turnieren ist kein Mulligan erlaubt.

Neunzehntes Loch
Das Clubhaus (auch die Bar im Clubhaus).

Out Of Bounds
Englisch für Aus. Grenze des Golfplatzes.

Par
Die Glof-Loch-Schlagvorgabe einer Spielbahn. Abkürzung für Professional Average Result. Par heißt auch, wenn ein Spieler so viele Schläge benötigt, wie das Loch vorgibt.

Pitch
Ein kurzer hoher Schlag auf das Green.

Pitchmarke
Die Vertiefung, die ein Golfball nach Einschlag auf dem Green hinterlässt. Diese Marke sollte sofort ausgebessert werden.

Pull
Ein Golfball, der links vom Ziel landet (vgl. auch Push).

Push
Ein Golfball, der rechts vom Ziel landet (vgl. auch Pull).

Putt
Schlag auf dem Green zum Loch.

Putter
Golfschläger, mit dem am Green ins Loch geputtet wird.

Rough
Der Rasen, der ans Fairway grenzt und nicht gepflegt wird. Golfbälle sind im Rough nur schwer zu finden und zu schlagen.

Runde
Golfspiel mit 18 Löchern.

Sand Wedge
Golfschläger, speziell für Abschläge aus dem Sand-Bunker.

Score
Schlagergebnisse an einem Loch und in der ganzen Runde. Nach jedem Loch wird der Score des Gegners auf einer Score-Karte eingetragen.

Slice
Golfball macht eine starke Rechtskurve.

Stableford
Zählart einer Golfrunde unter Berücksichtigung des Handcaps: Es werden die Punkte gezählt, die man dem Handicap entsprechend pro Loch erhält.

Sweet Spot
Der Punkt auf dem Golfschläger, wo der Golfball am idealsten getroffen wird.

Tee
1. Kleines Holzstück, auf das der Golfball beim Abschlag gelegt wird.
2. Abschlag, von dem der erste Ball pro Loch gespielt wird. Das Tee wird nur auf dem Abschlag verwendet.

Tee-Time
Abschlagzeit, in der jeder Spieler seinen ersten Abschlag machen muss.

Toppen
Sehr flach fliegender Golfball.

Tot
Tot ist ein Golfball, der nach dem Schlag in direkter Nähe der Fahne liegen bleibt.

Vorgrün
Der direkte Bereich vor dem Grün, der ähnlich kurz geschnitten ist.

Wedge
Golfschläger bzw. Eisen, mit dem man sehr kurze Schläge macht. Man unterscheidet vor allem das Sand-Wedge und das Pitching-Wedge.

Wintergrün
Green, das im Winter an anderer Stelle als das normale Green eingerichtet wird. Im Winter darf in den meisten Clubs nur mit Wintergrüns gespielt werden, um die richtigen Greens zu schonen. Wintergrün ist meist schwerer zu spielen.

Yips
Psychisch bedingte Golferkrankheit. Muskelzucken machen das Putten schwer. Profigolfer Bernhard Langer litt beispielsweise unter Yips.